Hes, Richard

Autor

Er absolvierte die Tanzabteilung des Prager Konservatoriums, nachdem er bereits während seines Studiums als Choreograph gearbeitet hatte. Beim ersten nationalen Wettbewerb in Bratislava 1985 gewann er den ersten Platz in dieser Kategorie für seine Choregraphie der Autodestruktion. Neben originalen Balletten wie Check Mate, Carmen, Nikita, Billard, schuf er mehrere Musical-Shows in Westeuropa und war Mitbegründer des Schweizer Musicals Keep Cool. All diese Erfahrungen wurden in Prag bei der Inszenierung von West Side Story erfolgreich eingesetzt, mit einigen Modifikationen des Scipt, der Choregraphie und der Regie. Unkonventionelle und progressive Züge sind typisch für seine Arbeit, er ist einer der bekanntesten Choreographen Europas.

Ballett: Check Mate, Carmen, Romeo and Julie, Nikita, Billiards, Don Giovanni, Ariel and more.
Musical: West Side Story, Dracula, Monte Cristo, Grease, Keep Cool, Notre Dame de Paris, Atlantida, Golem
Shows: One night on Broadway, Broadway Story, Fever, Mise, Dance Stars, Daniel Hůlka Tour, Leona Tour, Karel Gott Tour
Videoclips und Werbung: Adidas, Fischer, Tuborg, Eurotel and others (more than 100)

Einer seiner letzten Inszenierungstitel waren die Musicals Dracula und Golem, beide komponiert von Karel Svoboda. Richard Hes starb am 17. Februar 2014.

Stücke: 

„Wer ermordet Sherlock Holmes“ ist nicht bloß wieder noch ein Stück über Holmes. Es ist eine Reise in das Gehirn des Autors Arthur Conan Doyle, auf der Suche nach dem Grund, warum er sich 1893 entschied, das Leben von Sherlock Holmes zu beenden - Der Musical-Hit aus Spanien liegt jetzt in Deutscher Übersetzung vor  +++