1001 Nacht

1001 Nacht

Informationen: 

von Gabriel Barylli

Robert, ein Zahnarzt, betrügt seit Jahren seine Frau Susanne, eine Psychologin. Als er in einem Hotelzimmer auf sein Callgirl der Agentur „1001 Nacht“ trifft, entpuppt sich diese nach längerem Versteckspiel als seine Ehefrau. Ein lang überfälliges Gespräch über Sex, Liebe, Leidenschaft, unterdrückte Wünsche und Selbstwertgefühl findet statt...

 

Casting Informationen: 
  • Peter, ein Zahnarzt
  • Susanne, eine Psychologin 
Synopsis:

Peter, ein Zahnarzt, ist seit mehreren Jahren mit der Psychologin Susanne verheiratet. Er betrügt sie mit Callgirls aus einer Agentur namens „1001 Nacht“. Die Treffen mit den Frauen finden in einem Hotelzimmer statt. Dieses mal bestellt er ein Mädchen, das ihn erotisch an Sophia Loren erinnern soll. Bevor sie ankommt, ruft er seinen Freund Manfred an, um ihm von seinem bevorstehenden Glück zu erzählen. Das Callgirl erscheint endlich im Hotelzimmer. Sie erkennt ihren Klienten sofort: Es ist ihr eigener Mann, Peter!  Susanne - die aus Rache an ihrem untreuen Mann als Callgirl arbeitet - schafft es, sich zu verstecken und bittet Peter, sich nicht umzudrehen und sie nicht anzusehen, während sie miteinander reden. Peter weiß nicht, wer sie ist und vertraut ihr seine Beziehung, seine Sexualität, seine Untreue an. Aber auch die Tatsache, dass er seine Frau sehr liebt.

Im zweiten Akt ist das Geheimnis gelüftet, und wir sehen das Ehepaar, das über Freiheit, sich einschleichende Langeweile, ihre jeweiligen Liebhaber und ihre sexuellen Wünsche sprechen kann. Am Ende dieses gemeinsamen "Geständnisses" könnte das Paar auf einer frischen Basis neu beginnen. Aber Männer – und vor allem Peter - sind unverbesserlich: Als wir endlich ein gutes Ende in Reichweite sehen, reicht die Aussicht auf eine neue weibliche "Eroberung" aus, um ihn seine guten Vorsätze vergessen zu lassen...

frei zur Uraufführung
Autor(en): 
Besetzung:
1 Dame, 1 Herr
Komödie
Schauspiel