Avow

Avow

Informationen: 

von BILL C. Davis

Casting Informationen: 
  • BRIAN - 32, klug, gutaussehend, erwachsen
  • TOM - 30, nachdenklich, attraktiv
  • IRENE - 34, Brians Schwester, schlau, künstlerisch
  • VATER RAYMOND - in den 40ern, charismatisch, warmherzig
Synopsis:

Das schwule Paar Brian und Tom bittet seinen liberalen und zukunftsorientierten Pfarrer, Pater Raymond, ihr Gelübde füreinander zu bezeugen und zu segnen. Obwohl Pater Raymond ihre Zuneigung füreinander versteht, ist er der Meinung, dass sie ein Leben im Sinne des Zölibats leben müssen, wenn sie Teil der Kirche sein wollen. Bei Tom trifft der Pater damit einen empfindlichen Nerv und verunsichert beginnt er seine Partnerschaft zu hinterfragen. Brian hingegen ist empört und auf seinem unbeirrten Weg zum gemeinsamen Glück überzeugt er seine Schwester Irene, die nach einer Affäre schwanger ist, das Kind zu bekommen und von Tom und ihm adoptieren zu lassen. Da für Irene nichts wichtiger ist als das Glück ihres Bruders, versucht sie zudem zwischen Brian, Tom und Pater Raymond zu vermitteln. Zu ihrer großen Überraschung muss sie dabei feststellen, dass sie sich zum Pater hingezogen fühlt und es stellt sich heraus, dass die Anziehung nicht einseitig ist. Pater Raymond sieht sich gezwungen, sein Leben der kirchlichen Verpflichtung und Einsamkeit erneut zu prüfen – und während Tom sich von Brian zurückzieht, kommt Pater Raymond Irene näher.

In „Avow“ wird die einfache Bitte nach der Segnung des persönlichen Glücks zu einem Katalysator, der vier Personen auf ihre je eigene und doch miteinander verbundene spirituelle Reise schickt. So unterschiedlich die aufeinanderprallenden Charaktere auch sind, ihre Frage ist die gleiche: Wie gelingt die Balance zwischen Liebe und Glauben?

Presse: 

Aubalcon.fr, Paris, 2015:
"Ein schönes Stück, das sich mit einem sensiblen Thema mit Präzision und Intelligenz auseinandersetzt. Es ist nicht nur ernst und tiefgründig, sondern auch amüsant und gut strukturiert."

Le télégramme, Paris, 2015:
"Ein Stück, das zu einem sehr wichtigen Zeitpunkt kommt."

Kultur-Tops, Paris, 2015:
"Unterhaltsam und tiefgründig."

Kourant d'art, Paris, 2015:
"Die Gespräche beim Verlassen des Theaters sind euphorisch. Die Show ist lustig und zärtlich. Avow bietet uns einen schönen Abend zum Staunen."

Coup de théâtre, Paris, 2015:
"Der Text von BILL C. Davis ist reich an nachdenklichen und humorvollen Anspielungen. Ein ausgezeichnetes Theatererlebnis, das man sich nicht entgehen lassen sollte."

Pariscope, Paris, 2015:
"Lassen Sie sich diese schöne Erfahrung nicht entgehen. Wir kommen in Sekundenbruchteilen vom Lachen zur Rührung."

Le Figaro Magazin, Paris, 2015:
"Eine sehr ansprechende Handlung. Der Aufbau des Stücks ist klug, rasant und modern."

Frogy's Delight, Paris, 2015:
"Unterhaltung von Qualität, in der sowohl Lachen als auch Emotionen ihren Platz finden. In Gesellschaft [dieser Charaktere] haben wir einen ausgezeichneten Abend."

Backstage, 45th Street Theatre, NYC, Karl Levet, 25.02.2009:
"[....] eine äußerst aufschlussreiche Meditation über hochaktuelle Themen, verbunden mit einem Hauch von Humor."

 

Produktionen: 
  • UA: October 1996, New Jersey's George Street Playhouse
  • 26.08.2015, Théâtre la Bruyère, Paris
frei zur deutschsprachigen Erstaufführung
Autor(en): 
Besetzung:
1 Dame, 3 Herren
Drama
Schauspiel