Bahnhofsgespräche

Bahnhofsgespräche
(Still Life)

Informationen: 

Komödie von Noel Coward

Deutsch von Klaus Chatten

Aus Tonight at 8:30

Casting Informationen: 
  • LAURA JESSON
  • MYRTLE BAGOT
  • BERYL WATERS
  • STANLEY
  • ALBERT GODBY
  • ALEC HARVEY
  • EIN JUNGER MANN
  • JOHNNIE MILDRED
  • DOLLY MESSITERS
Synopsis:

Bahnhofsgespräche (Still Live), ein Stück in 5 Szenen, dauert etwa eine halbe Stunde und besteht im Wesentlichen aus verbotener Liebe und schmerzlichen Gefühlen. Der Inhalt: LAURA JESSON ist verheiratet und hat zwei Kinder. Sie ist eine ganz normale Hausfrau, die einmal in der Woche in die Stadt fährt, um einzukaufen und ins Kino zu gehen. Bei einer dieser Fahrten lernt sie im Wartesaal des Bahnhofs den Arzt Dr. ALEC HARVEY kennen. Auch er ist verheiratet und hat ebenfalls Kinder. Beide treffen sich nun regelmäßig einmal in der Woche im Wartesaal, trinken Tee und reden miteinander. Sie spüren, dass sie füreinander bestimmt sind, aber wagen sich das nicht einzugestehen. Die Liebenden werden von zwei anderen Paaren beobachtet, von MYRTLE, die das Bahnhofsrestaurant schmeißt und ihrem Stationsvorstand ALBERT und der jungen Kellnerin BERYL, die gern etwas mit dem "Shopboy" STANLEY hätte. Für sie sind Laura Jesson und Dr. Alec nur Romeo und Julia. Selbst sie erkennen, dass die schüchternen Versuche der Liebenden, zusammen zu kommen zu nichts führen. Als auch denen klar wird, dass ihre Beziehung keine Zukunft hat, wenn sie ihre Familien nicht zerstören wollen, entschließen sie sich zur Trennung.

Ein letztes Mal treffen sie sich am Bahnhof. Doch sie werden von einer geschwätzigen Freundin gestört, kommen also nicht einmal dazu, die richtigen Abschiedsworte zu sagen. Vielleicht ist auch schon alles gesagt. Schon vorher flüstert Laura: "I want to die! If only I could die!"  Alec erwidert darauf in Coward-Manier, ebenso überraschend wie egoistisch: "If you died, you'd forget me. I want to be remembered." Die Geschichte wurde 1945 unter dem Titel Brief Encounter vom Meister-Regisseur David Lean verfilmt und gilt heute als ein Juwel der Filmkunst; Drehbuch: Coward und David Lean.

Produktionen: 
  • UA: 15.10.1935, Manchester Opera House, Manchester
  • 09.01.1936, The Phoenix Theatre, London
  • October 2007, The Antaeus Company, Los Angeles
  • August 2009, The Shaw Festival, Niagara-on-the-Lake, Ontario, Canada
frei zur deutschsprachigen Erstaufführung
Autor(en): 
Besetzung:
3 Damen, 5 Herren
Komödie
Schauspiel