Brothers

Brothers

Informationen: 

Buch, Liedtexte & Musik von Arnoud Breitbarth

 

BROTHERS ist die Adaption des preisgekrönten niederländischen Jugendromans von Ted van Lieshout. Das Buch wurde in 12 Sprachen übersetzt und in 20 Ländern veröffentlicht.

Orchesterbesetzung:
Piano, Akustikgitarre, Bass, Schlagzeug
Casting Informationen: 
  • LUKE (Hauptrolle) – Tenor, Spielalter: 18. Luke ist ein introvertierter Junge, der mit seinem Coming out kämpft. Da er sich vor den Reaktionen in seinem Umfeld fürchtet, hat er große Angst davor, sein Geheimnis zu enthüllen. Luke hat eine schwierige Beziehung zur Mutter. Er hatte ein enges Verhältnis zu seinem verstorbenen jüngeren Bruder Marius, aber im fortschreitenden Alter haben sie sich wegen Lukes Geheimnistuerei auseinandergelebt. Luke hat den Tod des Bruders nicht verarbeitet und fühlt sich schuldig, dass er im Gegensatz zu diesem noch lebt. 
  • MARIUS (Co-Hauptrolle) – Tenor, Spielalter: 14-16. Marius beginnt als sportlicher, gesunder Junge, von Natur aus optimistisch und selbstsicher. Er nimmt das Leben und seine Herausforderungen so an, wie sie sind. Er verliebt sich in einen Jungen und macht daraus kein Problem. Er wird krank und stirbt an einer mysteriösen Krankheit. Wenn es ihm im Laufe des Stücks immer schlechter geht, versucht er erfolglos, wieder an das alte Band mit seinem älteren Bruder Luke anzuknüpfen. Beachte: Die Hand, die Marius beim Händeschütteln nimmt, ist nicht seine Schreibhand.
  • MOTHER (Co-Hauptrolle) – Mezzo-Sopran, Spielalter: Mitte 40. Die Mutter ist zermürbt, extravagant und sucht ab und an Trost im Alkohol. Ihre Söhne verstehen sie nicht. Sie hat sie alleine aufgezogen, in den 70er Jahren eine harte Aufgabe. Nach dem Tod von Marius völlig ausgebrannt, kämpft sie daraum, wieder eine Beziehung zu Luke zu knüpfen. 

HINWEIS: Die folgenden sechs Rollen können von sechs Schauspielern gespielt werden, aber auch von nur zwei Schauspielern in Doppelrollen.

  • ALEX – Tenor, Spielalter: 17. Selbstsicher, gutaussehend, verspielt, Freund von Marius.
  • TIBOR – Bariton, Spielalter: Teenager. Südländisches Aussehen (Sinti und Roma), dunkle Augen, hat eine spezielle Freunschaft zum jungen Luke. Spricht nur Rumänisch.
  • DOKTOR 1 – Hoher Bariton. Leicht arrogant, nimmt die Mutter und die Beschwerden von Marius nicht ernst.
  • DOKTOR 2 – Hoher Bariton. Empathisch aber dickköpfig, weiß nicht, was er tun soll
  • DOKTOR 3 – Hoher Bariton. Sucht nach einer Lösung, ungeduldig, wird nicht gerne in Frage gestellt.
  • DOKTOR 4 – nicht singende Rolle. Verständnisvoll, nett und fürsorglich, wenn er Luke die medizinische Siutation erklärt.
Synopsis:

Luke und Marius werden ohne Vater großgezogen. Ihre Kindheit ist wegen ihrer überfürsorglichen und sie überschwänglich liebenden Mutter sehr behütet. Als Heranwachsender wird Marius das Opfer einer seltenen genetischen Krankheit, die die Ärzte zu dieser Zeit noch nicht ausreichend erforscht haben. Er verstirbt im Krankenhaus. Als Luke nach dem Tod von Marius dessen Tagebuch liest, entdeckt er, dass er und Marius ein gemeinsames Geheimnis hatten: sie sind beide homosexuell. Doch während Marius, der von Natur aus optimistisch und selbstsicher war, diese Tatsache einfach annahm und aus der Liebe zu einem anderen Jungen kein Problem machte, kämpft der introvertierte Luke mit seinem Coming out, da er Angst vor der Reaktion in seinem Umfeld hat. Eines Tages entdecken die Ärzte bei Luke die gleiche genetische Krankheit, die seinen Bruder Marius ereilt hatte, können Luke jedoch aufgrund der gemachten Erfahrungen mit diesem Krankheitsbild retten. Fortan belastet Luke zusätzlich das schlechten Gewissen, dass sein Bruder sterben musste, während er noch leben darf.

Am Geburtstag des Verstorbenen beschließt Luke, das Tagebuch zu verbrennen. Die Erinnerungen an seinen Bruder werden immer ein Teil von ihm bleiben und dies gibt ihm schließlich die Kraft, nach seinen eigenen Regeln zu leben.

 

Produktionen: 
  • Januar – Juli 2016, Tischlesungen und Workshops an der Mountview Academy of Theatre Arts, London
  • Januar 2017, Workshop und Bühnenlesung, London
  • Februar 2017, Workshop und Lesung, Los Angeles
  • Oktober 2017, Workshop und Branchenpräsentation, Arts Theatre, London
  • Dezember 2017, Masterclass Claude-Michel Schönberg, London
  • Februar 2018, Bühnenlesung, Above the Stag Theatre, London
  • April 2018, Workshop (in Hebräisch), Tel Aviv
  • Juni 2018, Demoaufnahmen, London
  • Juli 2019, Lesung, Martian Entertainment, New York
frei zur deutschsprachigen Erstaufführung
Autor(en): 
Besetzung:
1 Dame, 6 Herren
Doppelbesetzungen möglich: 4 Herren
Familie
Musiktheater