Dauntless Dick Deadeye

Dauntless Dick Deadeye

Informationen: 

Musik von Arthur Sullivan 
Buch von Herbert Appleman 

Originallibretto von W.S. Gilbert
Neue Fassung von Gilbert und Sullivans H.M.S. Pinafore 

 

Zu den Autoren:

Berühmt wurde Arthur Sullivan vor allem durch die 1871 begonnene und bis 1896 andauernde erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Librettisten William Schwenck Gilbert, mit dem er 14 komische Opern (bzw. Operetten) verfasste. Neben den Bühnenwerken umfasst sein Schaffen vor allem Orchesterwerke, darunter eine Sinfonie, Chorkompositionen, Kammermusik, zahlreiche Hymnen und Lieder.

 

Orchesterbesetzung:
Keyboard I (Conductor), Keyboard II (Synth), Reed I (Piccolo, Klarinette, Alt Sax), Reed II (Klarinette, Bariton Sax), Posaune, Bass, Drums, Percussion
Casting Informationen: 
  • DICK DEADEYE - erfahrener Seemann, 35-45, loyal gegenüber den Traditionen der Navy, ein ehrlicher Mann, der die reine Wahrheit spricht und vor keinem Kampf zurückschreckt. Kommentiert jede heuchlerische Aussage oder Tat.
  • LITTLE BUTTERCUP - eine Versorgungsboot-Dame, 40-50, "the rosiest, roundest, reddest beauty in all Spithead", eine warmherzige, lebhafte Frau, doch mit einem dunklen Geheimnis in ihrer Vergangenheit. Heimlich verliebt in Captain Corcoran.
  • BOOTSMANN - Bo'sun, 30-50, kenntnisreich, präzise in seiner Sprache, förmlich in seinem Gebaren. Wäre er kein Bootsmann, wäre er Dozent in Oxford. Als Gegengewicht zu Deadeye verteidigt er stets die viktorianischen Konventionen und angemessenes Verhalten.
  • RALPH RACKSTRAW - erfahrener Seemann, 20-28, attraktiv, romantisch, leidenschaftlich, mutig, ein waschechter Operetten-Held. Unsterblich in Josephine, die Tochter seines Captains, verliebt, die jedoch in Rang und sozialer Stellung weit über ihm schwebt.
  • JOSEPHINE - Captain Corcorans Tochter, 18-25, schön, romantisch, leidenschaftlich, mutig, eine waschechte Operetten-Heldin. Unsterblich in Ralph verliebt, der als gebürtiger Seemann weit unter ihr steht. Ihr Vater hat arrangiert, dass sie Sir Joseph Porter, den ersten Lord der Admiralität, heiratet. Als pflichtbewusste Tochter und wohlerzogene junge Frau, die die schönen Dinge im Leben zu schätzen weiß, ist sie zwischen Herz und Kopf hin- und hergerissen.
  • CAPTAIN CORCORAN - Kommandant der H.M.S. Pinafore, 45-55, Offizier mit autoritärer Ausstrahlung und einem Temperament, das ihn manchmal übermannt. Ein liebevoller Vater, der - zwar zögerlich - das Glück seiner Tochter zu beeinträchtigen gedenkt, indem er sie mit Sir Joseph Porter verheiraten will, um seinen eigenen Amibitonen zu dienen. In keinster Weise ein schlechter Mann, ledigich konventionell. Heimlich hingezogen zu Buttercup.
  • THE RT. HON. SIR JOSEPH PORTER, K.C.B. - Erster Lord der Admiralität, 50-60, ein Self-made-Millionär ohne Qualifikation für sein Amt des Ersten Lords der Administralität - abgesehen von seiner großzügigen Beteiligung an der Gesellschaft und seinen Anspruch auf eine Belohnung. Ein nouveau riche der hofft, durch seine Heirat mit Josephine, einer hübschen jungen Frau mit dem richtigen Stammbaum, in der Gesellschaft aufzusteigen. Er stylt sich selbst als "Herrscher der See" mit baumelndem Monocel, goldenem Zierband und Orden. Kurzum: alles an ihm zeigt, dass sein Einsatz für die Gleichheit der Menschen heuchlerisch ist.
  • HEBE - Sir Josephs Cousine, 35-50, trägt eine Brille, hat das Verhalten einer Emanze, intelligent und kultiviert, heimlich verliebt in Sir Joseph und eisern entschlossen, ihn zu heiraten. Nutzt ihren Schirm als Waffe, um andere Frauen von ihm fernzuhalten, und erweckt von ihrem ersten Auftritt an den Anschein, bereits seine Ehefrau zu sein.
  • AGATHA - eine andere Cousine, 35-50, Hebes Vertraute. (Um des Kontrates Willen sollten Agatha und Hebe sich in Größe und Gewicht unterscheiden.)
  • BOB BECKET - Matrose, 28-48, der größte, härteste und rauflustigste Matrose der Crew.
  • BILL BOBSTAY - Matrose, 28-48, ein weiterer großer, harter Matrose - Beckets Kamerad und Trink-Kumpane.
Synopsis:

Auf der "Pinafore", einem der schönsten Schiffe der englischen Flotte, sind die Matrosen mit dem Reinigen des Oberdecks beschäftigt und warten auf die Ankunft von Sir Joseph Porter, Großbritanniens ersten Lord der Admiralität. Little Buttercup, eine aufgeweckte Händlerin, kommt an Bord und verkauft den Matrosen Schnupftabak, Whisky und andere Luxusgüter. Ralph, einer der Matrosen, erzählt seinen Kameraden, dass er sich in die Tochter des Kapitäns, in Josephine, verliebt hat. Dick Deadeye erinnert Ralph, das Josephine sich nicht mit einem einfachen Matrosen abgeben wird. Der Kapitän erscheint, um die Crew zu inspizieren. Josephine ist Sir Joseph als Frau versprochen, doch diese scheint sich nicht allzu sehr für das "hohe Tier“ zu interessieren. Insgeheim teilt sie nämlich die Liebe des Matrosen Ralph. Es kommt natürlich zu zahlreichen Verwicklungen, bis es am Ende ein Happy End in bewährter Operetten-Tradition gibt.

 

Presse: 

The Guardian, Michael Billington, 25.07.2005
"Erreicht den Hauch von Extase, der das sine qua non aller guten Musicals ist."

The Open Air Theatre, London - The Evening Standard, Fiona Mountford, 24.07.2005
"In diesen düsteren Zeiten ist ein munterer Ritt an Bord der mit Melodien vollgestopften HMS Pianofore genau das Richtige, um die trübe Stimmung zu heben [...] Wie der Song sagt, 'Give three loud cheers and one cheer more' für diesen herzerfrischenden Aufmunterer."

The Stage, Mark Shenton, 22.07.2005
"Dank eines Librettos, das umfangreich von Herbert Appleman überarbeitet wurde, [...] ein entzückender Abend." 

The Open Air Theatre, London - British Theatre Guide, John Thaxter
"Der köstlichste Abend voller melodienreicher und nautischer Freude, den London seit dem nationalen Revival von "Anything Goes" gesehen hat [...] Ein Abend voller Entertainment mit Vintage-Qualität."

TimeOut London
"Das gesamte Publikum ist mitgerissen von [...] ansteckendem joie de vivre."   

The Sunday Telegraph
"Unglaublich unterhaltende Version von Herbert Appleman." 

The Daily Mail
"In dieser lebhaften neuen Fassung [...] macht sich Applemans aktualisiertes Buch gut [...] Ich bin sicher, dass Gilbert es befürwortet hätte."

 

Produktionen: 
  • 2005, The Open Air Theatre, Regent's Park, London
frei zur deutschsprachigen Erstaufführung
Autor(en): 
Sullivan, Arthur
Gilbert, W.S.
Besetzung:
4 Damen, 8 Herren
Ensemble, Chor
Komödie
Musiktheater