Im Einvernehmen

Im Einvernehmen

Informationen: 

Entwurf in zehn Stationen

Von Daniel Call

Förderpreis des Goetheinstituts 1998

 

Casting Informationen: 
  • MAXIMILLIANE PALMER - genannt Maxie, Frau Anfang 40
  • ALBERTINE - ihre Freundin gleichen Alters
  • HELLMUT 1/HELLMUT 2/HELLMUT 3 - Maximillianes Ex-Ehemänner
  • HERMANN - der Arzt, der Wirt, der Page, Hermann Daselbst
  • STATISTEN -  eine stattliche Anzahl von Herren mit Rose
Synopsis:

MAXIMILIANE ist eine Frau mittleren Alters. Sie fürchtet, an Krebs zu leiden. Oder hofft sie es? Ihre Tage verbringt sie am Flughafen, gemeinsam mit ihrer trinkfesten Freundin ALBERTINE. Oder sie besucht ihre Exmänner, um ihnen einen nach dem anderen den Garaus zu machen. Und langsam aber sicher erfahren wir mehr und mehr über ihr Schicksal - ihre gescheiterten Liebesbeziehungen, und schließlich über die eine, die funktionierte, aber deren Ende durch einen Flugzeugabsturz Maximiliane so völlig aus dem Gleichgewicht brachte. Und mehr und mehr driftet das Geschehen um die Frau, die keine Fragen stellt und keine Antworten weiß, in die schlafwandlerische Welt der Träume…

Im Einvernehmen ist das hochkomplexe Psychogramm einer Frau in der Mitte ihres Lebens. Das Stück, mit dem Förderpreis des Goetheinstituts ausgezeichnet, wurde in mehrere Sprachen übersetzt, in Deutschland und Frankreich als Hörspiel produziert, und hat seltsamerweise noch keine Uraufführung in dem Medium erlebt, wofür es geschrieben wurde - dem Theater. Dabei ist die Lebensabrechnung der Maximiliane Palmer eine höchst amüsante, poetische Geschichte - ein schwebendes, somnambules, fiebriges Stück, das in verschiedenen szenischen Lesungen das Publikum begeisterte. Ein Plädoyer für den Triumph der Liebe, ein vehementes Ja zum Leben - ohne Fragen.

Produktionen: 
  • UA: 1997, Theater Dortmund  
Autor(en): 
Besetzung:
2 Damen, 4 Herren
Statisterie
Komödie
Schauspiel