Josephine

Josephine

Informationen: 

Josephine, die schwarze Venus

Buch und Liedtexte von Anja Klabunde

Synopsis:

“Die schwarze Venus“ erzählt die Geschichte von Josephine Baker. Das Bild der jungen Josephine, die, nur mit einem Bananenröckchen bekleidet, einen wilden exotischen Tanz aufführt, ist zum Sex- Symbol für die dekadenten Zwanziger Jahre geworden.

Geboren wurde sie 1906 in den Slums von St. Louis und musste schon mit elf Jahren erleben, wie der Ku Klax Klan in ihrer Gemeinde gewütet hat. Sie hat es nie vergessen.

Mit neunzehn Jahren tritt sie zum ersten Mal in Paris auf. Sie wird sofort zur Sensation. Ihr geschmeidiger, biegsamer Körper, ihre Musikalität und ihr Talent , mit ihrem Publikum in Kontakt zu treten, machen sie schnell zur best bezahlten Entertainerin der Music Halls. Von der Kirche wird sie ihrer Nacktheit wegen verteufelt, aber ihre Verehrer liegen ihr nicht nur in Paris, sondern in der ganzen Welt zu Füßen. Doch eigentlich interessiert sie das nur am Rande, etwas anderes treibt sie wirklich an.

1940 wird Paris von den Deutschen besetzt und auch Josephine muss sich vor der Verfolgung der Nazis fürchten. Statt wegzulaufen, engagiert sie sich im Widerstand für die Werte, an die sie glaubt: Freiheit, Brüderlichkeit und gegen Rassismus.

Als der Krieg vorbei ist, ist die Zeit gekommen, einen alten Traum zu realisieren: Josephine will zeigen, dass mit Liebe alle Menschen in Frieden zusammen leben können: sie adoptiert Waisenkinder aus verschiedenen Ländern, Kinder unterschiedlicher Hautfarben und Religionen. Ein Dutzend sind es, als ihr das Geld ausgeht. Die Gläubiger scharren mit den Füßen, die Engagements bleiben aus. Der Absturz. Sie ist nun eine „black Mama“, wird sie ihren Traum und ihre Regenbogenfamilie retten können?

Das Musical erzählt von Josephines märchenhaftem Aufstieg, von Zeiten der Bewährung, die sie meistern muss und einer Liebe zu einem schwierigen Mann, der ihr immer wieder entgleitet. Es erzählt die Wahrheit hinter der Legende einer Frau, die viel mehr bewirkt hat, als mit dem Bananenröckchen ihre prüden Zeitgenossen zu schockieren.

Produktionen: 
  • Frei zur UA
Eigenentwicklung
frei zur Uraufführung
Autor(en): 
Besetzung:
3 Damen, 9 Herren
Ensemble
Komödie
Musiktheater