Lilies

Lilies
(Lelies)

Informationen: 

Nach dem Roman „Les Feluettes“ von Michel Marc Bouchard

Buch und Liedtexte von Allard Blom

Musik von Sam Verhoeven

Deutsche Übersetzung: in Arbeit

LILIES gewann 2012 fünf Flämische Musicalpreise, darunter den Preis für das "Beste Musical", die "Beste Regie" und die "Beste inhaltliche Leistung" für die Musik.

Szenenfotos: 
Orchesterbesetzung:
Piano / Keyboards / Accordeon (Musical director)
Violin I
Violin II
Alto
Cello
Double Bass
Reed (clarinet, bass clarinet, alto saxophone, soprano saxophone)
Casting Informationen: 

Das Ensemble besteht aus 9 Männern.
Da es ein Männergefängnis ist, werden auch die Frauenrollen von Männern gespielt.

  • SIMON DOUCET (1952)
  • BISSCHOP JEAN BILODEAU
  • SIMON DOUCET (1912)
  • JEAN BILODEAU (1912)
  • VALLIER DE TILLY
  • COUNTESS MARIE LAURE DE TILLY
  • LYDIE ANNE DE ROZIER
  • TIMOTHÉE DOUCET  / BARON DE HUË
  • BARONESS DE HUË / WÄRTER
Synopsis:

Kanada 1952. Bischof Jean Bilodeau wird gebeten, einem sterbenden Häftling, Simon Doucet, die Beichte abzunehmen. Die beiden sind sich nicht fremd, sie haben eine gemeinsame Vergangenheit.

Unter der Regie von Simon führen die Häftlinge im Gefängnis ein Theaterstück für den Bischof auf. Dieses Stück ist Simons letzte Beichte. Das Stück konfrontiert Bilodeau mit den Ereignissen, die sich vor 40 Jahren in der kanadischen Stadt Roberval zugetragen haben, wo Simon und Jean am St. Sebastian's College studierten. Im Jahr 1912 verliebte sich Simon in den jungen Grafen Vallier de Tilly, einen ruinierten französischen Aristokraten, der mit seiner Mutter in Roberval im Exil lebte. Seit vielen Jahren wartet die Gräfin de Tilly auf die Rückkehr ihres Mannes, der die Wiedereinführung der Monarchie in Frankreich vorbereitet. Eines Tages kommt die geheimnisvolle Lydie-Anne de Rozier mit einem Heißluftballon in Roberval an. Sie erzählt der Gräfin, dass sie ihren Mann getroffen hat und überzeugt sie, dass er bald zurückkehren wird, um sie und ihren Sohn nach Paris zu holen.

Vallier und Simon haben eine heimliche Liebesaffäre, die ihre Welt auf den Kopf stellt. Doch das Geheimnis hält nicht sehr lange. Der gerissene und eifersüchtige Jean Bilodeau entdeckt ihre Liebe und stellt sie bloß. Immer wieder brennt es in der Stadt. Es war Brandstiftung.

Im Laufe des Stücks wird der alte Jean Bilodeau mit seinen abscheulichen Verbrechen aus der Vergangenheit konfrontiert. Verbrechen, für die nicht er, sondern Simon bestraft wurde und gelitten hat. Mit seinem Theaterstück beweist Simon, dass er sich dieser Verbrechen nicht schuldig gemacht hat und seit über 40 Jahre für ein Verbrechen einsitzt, das er nie begangen hat.

Presse: 

Puur Theater, Esther Derksen, 14 August 2011 :
"Ein Musical, das man mit Worten einfach nicht beschreiben kann.”

De Standaard, Johan Depaepe, 21 November 2011:
“Leidenschaft, Mut, Reinheit und Integrität, die nicht unbemerkt bleiben können.”

Gazet van Antwerpen, Peter Briers, 11 April 2015:
“So rein und so intensiv! Diese Liebesgeschichte kann niemanden unberührt lassen.” 
 

Produktionen: 
  • Premiere: 20.11.2011, Antwerpen (Belgien)
  • WA: 05.02.2015, Antwerpen (Belgien)
frei zur deutschsprachigen Erstaufführung
Besetzung:
5 Herren
4 Herren im Ensemble
Drama
Musiktheater

THE COTTAGE - von Sandy Rustin - die Erfolgskomödie vom Broadway steht ab sofort in Deutscher Sprache zur Verfügung. Daniel Call hat eine spritzige Übersetzung gefertigt, die ab sofort unter dem Titel DAS LANDHAUS bei uns erhältlich ist. Die Rechte zur Deutschsprachigen Erstaufführung sind noch verfügbar !!! - VALENTINO'S TANGO, das neue Musical von Douglas J. Cohen mit der Musik von Howard Marren liegt jetzt ebenfalls in einer deutschen Übersetzung von Timothy Roller vor  +++