Mah-Jongg

Mah-Jongg

Informationen: 

Ein Schauspiel von Israel Horovitz

Mah-Jongg ist eine wunderbare Ode an Freundschaft, weibliche Solidarität, Humor... und an ein tausendjähriges chinesisches Spiel, Mah-Jongg!
Durch eine Galerie genau gezeichneter Porträts führt uns der Autor in eine überraschende Welt, in der trotz hohen Alters Emotion und Vitalität miteinander wetteifern.

Eine meisterhafte Lektion über das Leben und die Menschlichkeit, geschrieben von einem Israel Horovitz auf dem Höhepunkt seiner Kunst.

Casting Informationen: 
  • HAZEL
  • MAE
  • KLARA
  • EVELYN
  • LING CHAO 
  • QIAN LEE
Synopsis:

Hazel, Mae, Klara und Evelyn, allesamt ältere Frauen aus einer Kleinstadt im Staat New England, USA, treffen sich fast täglich in Hazels Haus zum traditionellen Mah-Jongg-Spiel. Drei von ihnen sind Amerikanerinnen, die letzte - Klara - ist schwedischer Herkunft. Sie alle sind Witwen und die Mah-Jongg-Partien sind für sie Gelegenheit, über ihre schwierige Vergangenheit, ihre verstorbenen Ehemänner, ihre weit weggezogenen Kinder, aber auch über ihr eigenes Elternhaus zu sprechen - Schicksale, die vom Zweiten Weltkrieg, von Verfolgung und Trauer geprägt sind.

Aber die Mah-Jongg-Spiele sind auch eine Gelegenheit, über die Gegenwart zu sprechen. Und für diese Frauen ohne wirkliches Einkommen ist es schwierig, ihr jeweils großes Haus zu unterhalten, das sie sich nicht mehr wirklich leisten können. Es gibt also nur eine Lösung: In ein gemeinsames Haus einziehen, nämlich das von Hazel, und die anderen verkaufen. Das Geld, das der Verkauf einbringt, wird ihnen ein entspanntes und sorgenfreies Leben ermöglichen.

Die vier Freundinnen finden sich unter einem Dach wieder. Und das Zusammenleben läuft gut, außer bei Evelyn, die zu ihrer großen Verzweiflung allmählich den Verstand verliert. Sie erinnert sich nicht mehr an ihren Mann und ist häufig abwesend. Die Ankunft einer Krankenschwester chinesischer Herkunft - Ling - bringt frischen Wind in die Wohngemeinschaft, zumal Ling auch eine Spezialistin im Mah-Jongg-Spiel ist, das sie manchmal für Wahrsagezwecke einsetzt. Evelyns Lebenswillen bricht schließlich völlig durch den viel zu frühen Tod ihrer Tochter Gracie. Klara kommt auf die Idee, durch Euthanasie Evelyns Leiden zu beenden. Alle Frauen sind sich einig, und Evelyn findet dank ihnen einen würdigen Abschluss ihres Lebens.

Aber das Leben der anderen geht weiter, und Ling bildet die drei Überlebenden zu Mah-Jongg-Spezialisten aus. Als Ling in ihre Heimatstadt Shenzhen, China, zurückkehrt, nimmt sie ihre drei Partner mit und trainiert sie, um im Hinterzimmer des Familienrestaurants gegen einen unangefochtenen Meister des Spiels, Quian Lee, anzutreten. Das große Duell findet schließlich statt und die Freunde gewinnen eine der beiden Runden. Sie sind internationale Mah-Jongg-Meister geworden! Sie können in die USA zurückkehren, versöhnt mit ihrem hohen Alter und dem Leben ...

frei zur deutschsprachigen Erstaufführung
Autor(en): 
Besetzung:
5 Damen, 1 Herr
Drama
Schauspiel