Panzerkreuzer Potemkin

Panzerkreuzer Potemkin
(Battleship Potemkin)

Panzerkreuzer Potemkin

Informationen: 

Musik von Eric Allaman
Buch und Liedtexte von Jeffrey Couchman

Deutsch von Andrew Hannan

Basierend auf dem gleichnamigen Film von Sergei Eisenstein

Zum Stück:
Panzerkreuzer Potemkin ist ein durchkomponiertes Musiktheater-Werk, inspiriert von Sergei Eisensteins Stummfilm, der als Meilenstein der Filmgeschichte gilt (1925). Der junge Matrose Alyosha, seine Seekameraden und Familie sind allesamt in die tragischen Geschehnisse der russischen Revolution des Jahres 1905 verwickelt. Alltägliche Menschen kämpfen gegen ihre Unterdrückung. In ihrem leidenschaftlichen Kampf verkörpern Alyosha und seine Freunde und Lieben die Widerstandsfähigkeit des menschlichen Geistes.

 

Casting Informationen: 
  • ALYOSHA - Tenor (Ab2 – A4). Mitte 20, Matrose, feinfühlig und barmherzig. Er hat das Charisma eines geborenen Anführers. 
  • VAKULINCHUK - Bariton (G2 – G4.) Mitte 30, Matrose, von seinen Erfahrungen abgehärtet. Er wird von einem erbitterten Sinn für Gerechtigkeit angetrieben 
  • MATEUSEK - Bariton (G2 – G4), Mitte 20, Matrose, zäh, mit einem sarkastischen Sinn für Humor. Er würde alles tun, um zu überleben. 
  • ANDREY - Tenor (E3 – Bb4). Anfang 20, Matrose, nicht körperlich stark, doch loyal und mutig 
  • KAPITÄN - Bass (E2 – D4), 50–60, ein Veteran der Marine mit eisernen Prinzipien 
  • KIRILL - Tenor (C3 – optional B4), in den 40ern, Offizier. Die grausame rechte Hand des Kapitäns, machtbesessen. 
  • DOKTOR - Tenor (C3 – A4), in den 30ern. Ein Mann mit Gewissen, doch willensschwach. 
  • PRIESTER - Bariton (Bb2 – F#4), 60–70, Offizier. Glaubt zutiefst an zwei Dinge: einen rachedurstigen Gott und seinen Kapitän. 
  • KATJA - Mezzo-Sopran (C4 – Ab5), Mitte 20, Alyoshas Frau. Sie ist sanft und liebevoll, doch stark und widerstandsfähig. 
  • MATRINA - Contralto (A3 – F5), in den 50ern. Eine mitfühlende Frau, die genug Leid mitansehen musste. 
  • ANNA - Mezzo-Sopran (A3 – Ab5), in den 20ern. Verspielt, extrovertiert, denkt immer an andere. 
  • SONJA - Kinder-Sopran (D4 – E5), 10 Jahre alt, Alyoshas Tochter. Sie ist ein erwachsenes kleines Mädchen, die Liebesgeschichten und ihre Familie über alles liebt. 

Außerdem: Matrosen, Offiziere, Wachen und Arbeiter (können mit den oben aufgeführten Rollen abgedeckt werden)

Synopsis:

Die Matrosen des Panzerkreuzers Potemkin werden von ihren Offizieren grausam behandelt. Ein Matrose, Vakulinchuk, versucht, die Männer zur Meuterei anzustiften. Sein Freund Alyosha spricht jedoch den meisten aus der Seele, wenn er sagt, dass er einfach nur nach Hause zu seiner Familie möchte. Vakulinchuks revolutionäre Bemühungen sind vergebens, bis die Männer sich schließlich – bis zur Erschöpfung ausgebeutet, ausgepeitscht und gezwungen, madiges Fleisch zu essen –erheben und das Schiff übernehmen. Der Kapitän wird erschossen, jedoch erst, nachdem er selbst Vakulinchuk zur Strecke gebracht hat.

Als die Potemkin in Odessa anlegt, kann Alyosha Catherine und Sonya, seine Frau und seine zehnjährige Tochter, wieder in die Arme schließen. Die Stadt betrauert Vakulinchuks Tod. Alyosha und Catherine vereinigen das Volk auf den Stufen von Odessa. Gemeinsam suchen sie Lebensmittel zusammen, um sie auf das Schiff zu den Matrosen zu schicken, weswegen Soldaten die Menge abschlachten. Unter den Opfern sind Alyoshas Frau und Tochter.

Zurück auf dem Schiff findet Alyosha die philosophische Kraft, um im Gedenken an seine ermordeten Lieben zu leben. Er überredet die Männer, außerhalb Russlands Asyl zu suchen und später zum Kampf zurückzukehren: „Wir werden angreifen, aber nicht heute!“ Die Potemkin segelt ins offene Meer während Alyosha und seine Männer über ihre Hoffnung auf einen sicheren Hafen singen – eine ironische Hoffnung, wenn man die tragische Geschichte Russlands in den Jahren ab 1905 bedenkt.

Eigenentwicklung
frei zur Uraufführung
Besetzung:
4 Damen, 8 Herren
Großes Ensemble
Zusätzliche Optionen:
Logo Pack
Drama
Musiktheater