Pinkalicious

Pinkalicious

Informationen: 

Buch von Elizabeth und Victoria Kann 
Liedtexte von John Gregor, Elizabeth und Victoria Kann
Musik von John Gregor 

Nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Elizabeth & Victoria Kann

Zum Stück:
Victoria und Elizabeth Kann sind Schwestern und wuchsen in New York City auf. Die Arbeiten der Kinderbuchautorin und Illustratorin Victoria schmückten schon viele Titelseiten und Beiträge von namhaften Magazinen und Zeitungen. Ihre Schwester Elizabeth machte sich als Gastronomiejournalistin einen Namen. Zusammen erschufen sie das Kinderbuch "Pinkalicious", das schon bald zum Verkaufsschlager avancierte. Anschließend adaptierten sie ihre beliebte Geschichte, zusammen mit dem Musiker John Gregor, als Musical. Das beliebte Kinderbuch der beiden Autorinnen schaffte es sogar bis in die Bestsellerliste der New York Times. Mittlerweile entstand auch noch die Fortsetzung "Purplicious".  

Orchesterbesetzung:
CD
Klavier
Casting Informationen: 
  • PINKALICIOUS - liebt pink, lernt Selbstbeherrschung und dass "mehr" nicht immer "besser" bedeuetet 
  • PETER - ihr Bruder, heimlicher Fan der Farbe pink,  auch VOGEL
  • ALISON - ihre Freundin, lernt ihre Eifersucht zu zügeln; auch DR. WINK, ihre Kinderärztin, und SCHMETTERLING 2
  • MRS. PINKERTON - ihre Mutter, entdeckt wieder das Kind in sich, auch SCHMETTERLING 1
  • MR. PINKERTON - ihr Vater, lernt weniger streng und beschäftigt zu sein, auch BIENE
  • außerdem: Vögel, Bienen, Schmetterlinge
Synopsis:

Das Mädchen Pinkalicious liebt Pink über alles und wünscht sich, dass alles in ihrem Leben pinkfarben wird. Ihr Traum ist es sogar, ganz in Pink zu leuchten. Nachdem sie zu viele von ihren geliebten pinkfarbenen Törtchen gegessen hat, wacht sie über und über in ihrer Lieblingsfarbe auf. Sie ist total begeistert – ihr Traum wurde endlich wahr. Allerdings bringen ihre Eltern sie sofort zum Arzt, der eine eindeutige Diagnose stellt: Pinkititis. Auf dem Nachhauseweg spielt das Mädchen auf dem Spielplatz, aber sie wird von Vögeln und Bienen angegriffen, die sie für eine pinkfarbene Blume halten. Ihre beste Freundin erkennt sie nicht mal, da sie im Garten wortwörtlich untergeht. Zu Hause isst sie ein anderes kleines Törtchen und am nächsten Morgen wacht sie ganz in Rot auf und entwickelt sogar eine Augen-Pinkititis, die sie nur noch Pink sehen lässt. Jetzt muss sie aber endlich etwas tun, um sich aus ihrer Zwangslage zu befreien. Sie folgt tapfer den Anordnungen des Doktors, der ihr empfohlen hatte, nur noch grüne Nahrung zu essen. Nach und nach nimmt Pinkalicious wieder ihre normale Hautfarbe an und kann auch wieder alles ganz normal sehen. Sie merkt, wie wichtig Disziplin sein kann und dass man aufpassen muss, was man sich so alles wünscht.

 

Presse: 

Pittsburgh - Pittsburgh Tribune Review, Kellie B. Gormly, 15.11.2007
"Die Kinder lieben es, Pinkalicious zu sehen..."
 

Musical Stage
"Ein neues Musical in einem neuen Theater. Pinkalicious ist wie die Protagonistin keck und kämpferisch. 1 Minute Fußweg von Waterloo Station entfernt findet man diese zwei Juwelen an einem Ort. [...] wir sind  bezaubert von dem Mädchen, dessen Körper pink wird, nachdem sie zu viele pinke Cupcakes verzehrt hat. Ein Fall von Pinkititis. Das einzige Heilmittel? Gemüse. Denken Sie an Kelly Osbourne - ohne das Fluchen. Zum Schießen vor lauter Familien-Unterhaltung. Temporeich inszeniert mit skuriller Musik und Tanz.
 

Theatre Review
"Pinkalicious - The Musical [...] unterhält ohne Frage voll und ganz sein Zielpublikum."

 

Produktionen: 
  • 2007, Pittsburgh
  • 2009, Bleeker Street Theatre, New York
  • 16.03.2010, Altoona Community Theatre, Altoona, USA
  • 23.03.2010, Magik Theatre, San Antonio, USA
  • 30.03.2010, Muskegon Civic Theatre, Muskegon, USA
  • 10.04.2010, Apprentice Players, Middletown, USA
  • 10.09.2010, Omaha Theater Company, Omaha, USA
  • 29.04.2011, Stages Theatre Company, Hopkins, USA
  • 18.06.2011, Derby Dinner Playhouse, Clarksville, USA
  • 19.10.2013 Northbrook Park District Theatre, Northbrook, USA
  • 19.10.2013, Magik Theatre, San Antonio, USA
  • 15.11.2013, Playhouse in the Park, Murray, USA
  • 06.12.2013, Youth Theatre Northwest, Mercer Island, USA
  • 01.04.2014, San Diego Junior Theatre, San Diego, USA
  • 01.04.2014, Walnut Street Theater, Philadelphia, USA
Familie
Komödie
Musiktheater