Roma Vista

Roma Vista

Informationen: 

Von Daniel Call

 

 

Casting Informationen: 
  • GIACOMO DI PAVESE - genannt "Der DON“, ein Pensionär Ende 70
  • ELLA - seine Haushälterin
  • LORENZO DI PAVESE - Giacomos Sohn
  • LUCIA DI PAVESE - Lorenzos Ehefrau
  • KOLJA DI PAVESE - Lorenzos Sohn
  • MARIETTA "TITTA" TONATORE - Lorenzos ehemalige Sekretärin und jetzige Lebensgefährtin
  • GIOVANNI CAZZO - Prokurist
Synopsis:

In seinem römischen Domizil fristet der ehemalige Großindustrielle GIACOMO DI PAVESE, assistiert von seiner rührigen Haushaltshilfe ELLA, seinen wohl verdienten Ruhestand. Giacomo, den sie daheim bloß ehrfürchtig den "Don" nennen, geht mit strammen Schritten auf den 80sten zu. Aber er ist noch ganz gut bei der Sache, fidel und steckt voller kleiner Bösartigkeiten, die besonders die gute Seele Ella zu spüren bekommt. Jäh wird er aus dem Pensionärsidyll gerissen, als sein ehemaliger Prokurist CAZZO auftaucht und ihn informiert, der alte Familienbetrieb, eine Knopffabrik, steuere auf den Konkurs zu. Sohn LORENZO erwies sich als Nachfolger des legendären Fürsten als echte Niete. Zudem hat sich der Filius, den Giacomo trotz seiner Mitte Vierzig immer noch "den Jungen" nennt, eine Geliebte genommen. Die Familie steht auf der Kippe. Höchste Zeit, dass der Don daheim für Ordnung sorgt. Tatsächlich reist Giacomo di Pavese gemeinsam mit Ella nach Hause. Da mimt er zunächst, um sich ein Bild von der Sachlage zu machen, den Verkalkten, lässt sich umsorgen, schnappt einiges auf und gibt sich, als das Ende der Fahnenstange erreicht ist, zu erkennen. Und weil sich die Zustände zuhause tatsächlich als Sodom und Gomorra entpuppen, nimmt er noch einmal das Ruder in die Hand. Alte Besen kehren bekanntlich gut. Und dass er im dritten Frühling eine neue Liebe findet, ist mehr als eine willkommene Nebenwirkung…

Roma Vista ist eine klassische Boulevardkomödie mit viel Situationskomik und Wortwitz. Aber wie in jeder guten Komödie stecken auch viele kleine Wahrheiten und Weisheiten in der Geschichte des alten Nörglers, der sich mehr und mehr als Menschenfreund entpuppt.

frei zur Uraufführung
Autor(en): 
Besetzung:
3 Damen, 4 Herren
Komödie
Schauspiel