Sämtliche Bestseller der Weltliteratur (leicht gekürzt)

Sämtliche Bestseller der Weltliteratur (leicht gekürzt)
(All the Great Books)

Informationen: 

Von Martin Reed und Austin Tichenor
Ergänzendes Material von Matthew Croke und Michael Faulkner 

Deutsch von Dorothea Renckhoff

 

 

Casting Informationen: 
  • PROFESSOR
  • COACH
  • MATT
Synopsis:

Kann man sich in anderthalb Stunden die hundert wichtigsten Bücher der Weltliteratur reinziehen? Aber ja, locker! Es geht sogar noch schneller. Beweis: Die drei Protagonisten dieser Show – also MATT, der Literaturstudent, sein Sportlehrer (er wird nur als "COACH" angesprochen) und ein Aushilfs-Literaturprofessor (Der PROFESSOR) – versuchen in gemeinsamer Anstrengung, den Inhalt von wirklich weltbewegenden Büchern im Zehn-Sekunden-Takt zusammenzufassen. 

Ausgedacht haben sich dieses ungewöhnliche literarische Vergnügen Reed Martin und Austin Tichenor, zwei Schauspieler und Texter aus der RSC’s-Truppe. Wobei die Abkürzung für "Reduced Shakespeare Company" steht, der in Kalifornien beheimateten Chaostruppe, die man sich als eine Mischung aus Monty Phytons, Otto, Emil und Dick & Doof vorstellen muss. Etwas Gildo Horn ist auch drin. Selbstverständlich funktioniert SÄMTLICHE BESTSELLER DER WELTLITERATUR (LEICHT GEKÜRZT) nach dem Vorbild der ungewöhnlichen Shakespeare-Lehrstunde THE COMPLETE WORKS OF WILLIAM SHAKESPEARE (ABRIDGED). Sie brachte zum ersten Mal aufs wirklich Wesentliche eingedampfte Literatur. Andere Lektionen folgten: eine rasant-komische Übersicht über das Hollywood-Geschehen der letzten hundert Jahre, eine kurzgefasste Geschichte der Vereinigten Staaten und, etwas anspruchsvoller, eine theologisch sattelfeste Tour d’horizon durch Die Bibel, das Buch der Bücher.

In allen Fällen, also auch in SÄMTLICHE BESTSELLER DER WELTLITERATUR (LEICHT GEKÜRZT), werden ungewöhnlich bewegliche Darsteller benötigt, beweglich im Sinn von Artistik und Körperbeherrschung wie im Sinn von Schnelldenken und Schnellzünden. Immerhin werden unter anderem folgende Werke angesprochen: ANNA KARENINA, AUF DER SUCHE NACH DER VERLORENEN ZEIT, AUS DEM LEBEN EINES TAUGENICHTS, BEOWULF, DIE BRÜDER KARAMASOW, DIE CANTERBURY TALES, DAVID COPPERFIELD, DON QUIXOTE, DRACULA, DIE DREI MUSKETIERE, EINE GESCHICHTE AUS ZWEI STÄDTEN, EIN WEIHNACHTSLIED IN PROSA (SCROOGE), DIE FROMME HELENE UND FRÜCHTE DES ZORNS, ABER AUCH DER HUND VON BASKERVILLE, DER IDIOT, DIE ILIAS und DAS KAPITAL. Dieses unter Non-Fiction, worüber man streiten könnte. Um die Texte eingängig zu machen, müssen die Akteure auch singen und tanzen können. Doch das versteht sich bei dieser Art von Belehrung und Information von selbst. Den drei Akteuren auf der Bühne wird ein voll ausgeschriebener Text geliefert; sogar bereits auf deutsche Verhältnisse zugeschnitten. Es werden also auch für die deutsche Kultur grundlegende Werke angesprochen wie Goethes Werther, Thomas Manns Zauberberg, Johanna Spyris Heidi sowie das Nibelungenlied. Doch der Reiz der einzelnen Aufführungen besteht auch darin, dass die Schauspieler und ihr Regisseur improvisieren; aufgreifen, was lokal wichtig ist, gerade in der Zeitung steht oder vom Publikum angeboten wird.

In SÄMTLICHE BESTSELLER DER WELTLITERATUR (LEICHT GEKÜRZT) sind sogar Spiele mit dem Publikum im Sinn des so überaus geschätzten Fernseh-Trashs eingebaut. Insgesamt geht es aber nicht nur um Bücher, die man kennt (oder deren Titel man schon gehört hat), es geht auch um Lebensbewältigung als solche. Eine wunderbare Nummer ist zum Beispiel die Sache mit dem N...-Wort, das man als politisch korrekter Mensch nicht in den Mund nimmt. Aber was wird gewonnen, wenn man Othello, den Mohren von Venedig, als Italo-Afrikaner bezeichnet? Und war er überhaupt ein Schwarzafrikaner? Oder vielleicht eher ein Maure, dann wäre er vielleicht nicht ganz so schwarz ...  Nun kennt man aus der Kindheit den Spruch, dass allzu viel ungesund sei. Bei den Erfindungen der "Reduced Shakespeare Company" ist diese Weisheit außer Kraft gesetzt. Hier will man mehr und mehr vom Gleichen, Komik, Witz, Gags und Überraschung. 

Presse: 

Buffalo News:
"Raucherisch witzig! Inspirierte, verrückte Lächerlichkeit!"

Pittsburgh Post-Gazette: 
"Brillante, surreale Komödie. Straßenmusikanten für gebildete Erwachsene. Wer hätte gedacht, dass Homer so witzig ist? Nicht Simpson - der andere."

San Diego Reader: 
"Reduced Shakespeare Company's Sprint durch den literarischen Kanon der heiligen Kühe, besonders der Sorte Dead European White Male. Beim sofortigen Kostümwechsel, beim Durchfliegen von Türen, die schneller als eine Farce sind, rasiert der RSC 89 berühmte Texte auf eine Art und Weise, die Cliff's Notes wie skulptierte Prosa lesen lässt. SÄMTLICHE BESTSELLER DER WELTLITERATUR ist ein alberner, respektloser Spaß."

Boston Globe: 
"Verbal geschickt und körperlich beweglich. Die Show geht von Satire über Dummheit bis hin zu raffinierter Respektlosigkeit." 

London Sunday Telegraph: 
"Witzig und verrückt."

Washington Times: 
"Unendlich verrückt."

Produktionen: 
  • 2007, Tampa Bay Performing Arts Center
  • 2006, John Kennedy Center of Performing Arts, Washington DC
  • US Tour 2010: Madison, Dallas, Saratoga, Pasadena, Santa Rosa, New York  (The New Victory Theater), San Luis Obispo,  Austin, Salina, Hanover, Ithaca, Morristown...
frei zur deutschsprachigen Erstaufführung
Besetzung:
3 Herren
Komödie
Schauspiel