Terzett vor der Nacht

Terzett vor der Nacht
(Shadows of the Evening)

Informationen: 

Von Noel Coward

Deutsch von Klaus Chatten

Aus der Trilogie Suite in Three Keys

 

 

Casting Informationen: 
  • LINDA SAVIGNAC
  • ANNE HILGAY
  • GEORGE HILGAY
  • FELIX - ein Kellner
Synopsis:

"Terzett vor der Nacht" wirft einen Blick auf Noël Coward, wie man ihn so nicht kannte. Hier geht es buchstäblich um Leben und Tod.

GEORGE HILGAY, ein Londoner Verleger, hat sich in Lausanne einquartiert, um sich gründlich medizinisch untersuchen zu lassen, respektive um die Ergebnisse dieser Untersuchung abzuwarten. Bei ihm ist LINDA SAVIGNAC, seine Seit-Jahren-Freundin. Für sie hat er damals seine Ehefrau und seine Kinder verlassen. Als Linda nun ANNE, die Auf-dem-Papier-noch-Ehefrau, bittet, in die Schweiz zu kommen, weiß George, wie das Urteil der Ärzte ausgefallen ist. Wahrhaftig kommt Anne, und die beiden Frauen verständigen sich nun darüber, wie sie George die wenigen Monate, die ihm noch bleiben, erträglich machen können. Diese Verständigung kommt nicht so ohne Weiteres zustande. Wie viele Verletzungen haben sich die beiden Frauen im Kampf um den Mann zugefügt und was hat George sich und ihnen angetan! Es wird, natürlich in leichter Coward’scher Manier, eine Menge angedeutet, ehe man sich der Zukunft zuwenden kann.

Der Dialog schwankt permanent zwischen Harmonie und Feindseligkeit. Die beiden Damen offenbaren bei der Konfrontation unerwartete Stärken und Schwächen; unerwartet von George und von ihnen selbst. Dieser akzeptiert sein Los und besteht auf einem eleganten Abgang. Religion und ihre Tröstungen lehnt er ab; Bäume sterben sozusagen aufrecht. Aber wie die Drei auch reden, ihr Autor wusste, was sie (wie wir alle) von sich fernhalten wollen. Er wusste, dass seine Figuren den Tod fürchten und die Einsamkeit davor und die Gespenster in der Dunkelheit. 

Noël Coward’s Lösung ist trotz oder gerade wegen der Lacher und Tränen, die er dem Publikum auch in Shadows of the Evening beschert, wundervoll klar. Er sagt, man sollte sich würdevoll mit dem Schicksal abfinden, das einem bestimmt ist. Aus, nicht mehr, nicht weniger. Doch das Leben fordert auch von Cowards kernigsten Charakteren seinen Zoll. 

Produktionen: 
  • UA: 25.04.1966, Queen's Theatre, London
frei zur deutschsprachigen Erstaufführung
Autor(en): 
Besetzung:
2 Damen, 2 Herren
Komödie
Schauspiel