Um die Welt in 80 Tagen

Um die Welt in 80 Tagen
(Le Tour du Monde en 80 Jours)

Um die Welt in 80 Tagen - Trailer

Informationen: 

Ein burleske Komödie
Nach Jules Verne
Von Sébastien Azzopardi und Sacha Danino

Deutsch von Alain Jadot  

 

 

Casting Informationen: 
  • MANN 1 - Phileas Fogg, Engländerin 5
  • MANN 2 - Passepartout, Engländerin 2
  • MANN 3 - Fix, Lord Sullivan, Dieter (Hindu-Wache 1), ein Matrose, Engländerin 3, Jack (Cowboy 3), goldener Revolverheld,
  • MANN 4 - der Konsul, Lord Isn't It, Ali, Mongolia Kapitän, der Schaffner, Gerhard (Hindu-Wache 2), Kapitän Blake, Engländerin 4, Chinese "Restaurant", Chinese "Opium", Chinese "Hafen", der Ansager, ein Japaner, Jack (Cowboy 2, West Loser), Policeman Liverpool, die Queen
  • FRAU - Aouda, der Kontrolleur, Laïla, eine Lady, Engländerin 1
  •  

 

Synopsis:

PHILEAS FOGG und seine Kumpanen reisen um die Welt! 

Ein durchgeknalltes Roadmovie, in dem eine indische Prinzessin, JACK, der größte Loser des Westens und der miserabelste Polizeiinspektor aller deutschen Serien aufeinandertreffen. Schnallen Sie sich gut an!

Presse: 

Lahrer Zeitung, 11.07.2014:
„Die Premiere von “Um die Welt in 80 Tagen” ist am Donnerstag vom Publikum gefeiert worden. Das Baal-novo-Ensemble badete nach dem Auftakt des deutsch-französischen Theatersommers ‚Chapeau’ minutenlang im Applaus. (…) Bunte Gesangseinlagen sorgen für Abwechslung, Slapstick-Elemente (vor allem “Passepartout” Felix Grüning mit einer bewundernswerten Körperbeherrschung) bringen das Publikum zum Lachen (…)“

Mittelbadische Presse, 12.07.2014:
„Das war ein Heidenspaß mit vielen Lachern am Donnerstagabend (…) Dass das Wagnis der Erdumrundung in 80 Tagen gelingt, weiß der Betrachter natürlich von vornherein. Nicht aber, mit welcher Ideenvielfalt er konfrontiert wird, wieviel Anspielungen, Zitate aus Literatur, Kunst, Film und vielen Bereichen mehr auf ihn einprasseln werden, mit welcher Lust die Reise immer wieder auf absurd-humoreske Gipfel geführt wird: Seien es die schwulen Cowboys, die zurück nach Brokeback Mountain ziehen oder der Held der Geschichte, Phileas Fogg (Maxime Pacaud), der als rasender Shiva die Prinzessin Aouda (Diana Zöller)  aus den Händen zweier bekiffter Hindu-Wächter befreit.“

Galerie:ortenau, 10.07.2014:
„Mit minimalem technischen Aufwand konnte die Theatertruppe um Regisseur Edzard Schoppmann, der selber auch in verschiedenen Rollen zu sehen war, farbenprächtige Bilder inszenieren. Geboten wurde ein Mix aus Vergangenem – passend zum Ende des 19. Jahrhunderts – und Modernem mit Begriffen wie Hartz IV oder Angela M. als Retterin der Reichen [...] Das war ein Besuch im Theater, der sich gelohnt hat und für rund zwei Stunden Witz, Esprit, Charme und Kurzweil bot.“

Badische Zeitung, 14.07.2014:
„… Maxime Pacaud als Fogg, wunderbar britisch steif, Felix Grüning als leidenschaftlicher Diener, Diana Zöller als indische Prinzessin Aouda, die jede ihrer Äußerungen mit ausschweifenden Tempeltanzbewegungen begleitet und die einmal auch per Bauchtanz 1930er-Jahre-Hollywood-Orientalik persifliert.  Ob als wettsüchtiger britischer Lord, als arabischer Händler mit Hintergedanken, näselnder chinesischer Kellner oder abgefeimter Opiumhöhlen-Betreiber – es ist immer zum Brüllen, wenn auch nie politisch korrekt, da man mit viel Vergnügen durch sämtliche Klischees schlurft. (…) BAAL Novo schafft Momente, die treffen wie ein Blitz aus heiterem Himmel. Aouda: ,Phileas, ich liebe dich!’ Und der steife Lord antwortet mit sachlicher Miene: ‚Ja, ich bin auch geil auf dich.“

New Statesman: 
"Es ist einen Abstecher wert! Ein herrlich albernes Skript verziert mit zeitgenössischen Referenzen und einigen erbarmungslosen Parodien. Vorzugsweise von Les Anglais. Ich hätte beleidigt sein müssen, doch ich habe viel zu sehr gelacht. Nicht eine Sekunde war verschwendet."

Pariscope:
"Erheiternd und Verrückt... geht rein!"

Marianne:
"75 Minuten der Begeisterung."

Télérama:
"Ein geschmackvolles Vergnügen mit überragenden Schauspielern."

Le Canard Enchaîné: 
"Eine überragende Tour um die Welt in 80 Lachern." Gala: "Eine festliche und erheiternde Show."

Le Point:
"Intelligent und unterhaltend. Das Spiel geht auf."

Produktionen: 
  • UA: 10.05.2006, Café de la Gare, Paris (1800. Vorstellung)
  • 02.12.2010, Rose Wagner Studio Theatre, Meat & Potato Productions, USA
  • 10.07.2014, Baal Novo Offenburg/Neuried - Premiere
Besetzung:
1 Dame, 4 Herren
Komödie
Schauspiel