You’ve Got Hate Mail

You’ve Got Hate Mail

Informationen: 

Von Billy Van Zandt und Jane Milmore  

Deutsch von Nico Rabenald

 

 

Casting Informationen: 
  • STEPHANIE - die Ehefrau, in den 40ern
  • RICHARD - der Ehemann, in den 40ern
  • GEORGE - Richards bester Freund, in den 40ern
  • PEG - Stephanies beste Freundin, in den 40ern
  • WANDA - Die Freundin, 23
Synopsis:

So ein Laptop ist eine feine Sache, muss Hausfrau Stephanie, Mitte 40, feststellen. Man kann zum Beispiel Ehemann Richard, der immer mehr Zeit in der Kanzlei verbringt, gelegentlich E-Mails schreiben und bekommt sogar Antwort. Wäre da nur nicht dieser seltsame Kollege Hal Irgendwas, der von Richards Konto Mails mit eindeutig cybersexuellen Inhalten verschickt.  Stephanies beste Freundin Peg riecht Ehebruch, denn sie kennt Richards Affinität zum außerehelichen Vergnügen und rein zufällig enthält besagte Mail den Benutzernamen einer anderen Dame: Iwandamachts69, auch bekannt als Wanda, Sekretärin im vierten Stock der Kanzlei. Um Stephanie endlich von der Untreue ihres Ehemannes zu überzeugen, fotografiert Peg heimlich ein Treffen von Richard und Wanda. Der versucht sich natürlich rauszureden, dass es zu einem Fall gehört, dass er einer vermeintlichen Klientin mitten in einer Hotelbar das Höschen auszieht und überhaupt sind die Fotos doch allesamt von seinem Kollegen aus der IT-Abteilung gefaked. Aber Stephanie sind die Augen geöffnet und von seinem besten Freund George kann Richard auch keine Hilfe erwarten. Der kann nämlich überhaupt nicht verstehen, wie man die wundervolle Stephanie für „Miss-Schlechte-Haut“ Wanda hintergehen kann und außerdem ist er ja nun auch mit Peg zusammen. Richard bleibt nichts Anderes übrig, als sich auf eine Eheberatung einzulassen – für Stephanie der Himmel, für ihn die Hölle. Da kann man es ihm seiner Meinung nach doch nicht verübeln, dass er rückfällig wird und Wandas Verführungskünsten auf Dauer nicht wiederstehen kann. Und dann behauptet Wanda auch noch schwanger zu sein… Ein turbulentes Partner-Wechsel-dich-Spiel beginnt, bei dem am Ende alles ganz anders kommt, als erwartet.

Presse: 

The New York Post: 
"Die perfekte Schlafzimmer-Farce....gekonnt inszeniert...von einem fünfköpfigen Ensemble!"

Show Business: 
"Besser geht's nicht!"

Asbury Park Press: 
"Ein lustiges Stück! Die verbalen Bemerkungen fliegen schnell und wütend!"

The Star Ledger: 
"LOL! Das Publikum wird das garantiert tun - Laugh Out Loud!"

Culture Catch: 
"Urkomisch! Aufrührerisch! So ein Theater habe ich seit den Tagen des verstorbenen Charles Ludlum und seiner lächerlichen Theatergruppe nicht mehr genossen! Ich kann dieses Stück nicht genug empfehlen!"

The Huffington Post: 
"...hinter diesem sehr lustigen Theaterstück lauern viele Überraschungen."

Curtain Up: 
"Ein rasantes Toben mit einer Jahrtausendwendung! Lustig!"

Produktionen: 
  • UA: 15.12.2010, Stage 72, Broadway, NYC
  • 10.12 2019, Stage Write, Rutland, VT, January 
  • 28.06.2018, Laredo Community College, Laredo, TX
  • 05.05.2018, Upstairs at Vitello’s, North Hollywood
  • 01.11.2017, Play Bureau, Golden Bay, NEW ZEALAND
frei zur deutschsprachigen Erstaufführung
Besetzung:
3 Damen, 2 Herren
Komödie
Schauspiel