Zehn Jahre nach dem Paradies

Zehn Jahre nach dem Paradies
(10 Years After Paradise)

Informationen: 

Von Israel Horovitz

Deutsch von Daniel Call

 

 

 

Casting Informationen: 
  • MANN
Synopsis:

Das Unfassbare zu ertasten, das Namenlose zumindest zu benennen, den Schrecken zu erahnen – darin geht es in Israel Horovitz‘ sehr persönlichem Monodrama 10 JAHRE NACH DEM PARADIES.

Ein Vater, der Autor selbst, erlebt das Bombardement der Twin Towers, die Ängste des Familienvaters, des Ehemannes, des Intellektuellen, des New Yorkers. Er erlebt den größten und fundamentalsten Einschnitt in die amerikanische und die neuere Weltgeschichte.

Horovitz hütet sich vor Analyse. Er beschreibt. Persönlich, beinahe intim. Er transportiert ein Gefühl, das von da an über Jahre hinweg die mächtigste Nation der Welt diktieren wird: Angst. Und auf seltsame Weise rückt er uns die amerikanische Seele dadurch näher, schafft es, der Hysterie und den danach auch in Antiamerikanismus mündenden Panikreaktionen ein Gesicht zu geben.

Ein Mann, ein Volk, das sich in Sicherheit wog, und in ihren Grundfesten erschüttert wurde. Über ein einzelnes Leben, wohl über Generationen hinweg. In jedem Falle, so spürt man nach Lektüre dieses außergewöhnlichen Theaterstücks, ist das Mitempfinden der erste Schritt, zumindest zu verstehen. Und ein Ansatz, darüber in Dialog zu treten. 

Produktionen: 
  •  UA: 11.09.2011, Cherry Lane Theatre, NYC
Autor(en): 
Besetzung:
1 Herr
Drama
Schauspiel