Berliner Glück

Berliner Glück

Informationen: 

Zu Aller Erstaunen ist Berlin nach der Wiedervereinigung eine Touristenstadt geworden – Nr. 3 in Europa!

Entsprechend floriert die Berliner Hotellerie und zwar zwölf Monate im Jahr. Selbst die klassischen Pensionen, die immer für Berlin typisch waren, sind ausgebucht, vor allem die rechts und links des Kurfürstendamms.

Eine von ihnen ist die ›Hotel-Pension Pape‹ – 14 Zimmer in der ersten und zweiten Etage eines Bürgerhauses aus der Gründerzeit. Sie ist der Schauplatz der Komödie ›Berliner Glück‹, einer turbulenten Ansammlung kleiner Hotelgeschichten plus einer Portion Liebe für die Chefin.

Casting Informationen: 
  • LOTTE (CHARLOTTE) PAPE, 65, resolute Besitzerin der Hotel-Pension Pape in der Berliner Uhlandstraße
  • EVA PAPE, 40, ihre Tochter
  • PETRA JAUER, eine gut aussehende Frau, Mitte 40, Freundin von Eva
  • RUDI NEUENDORF, 72, Nachtportier der Pension
  • Professor Dr. RICHARD HOLTZ, 67, Gast in der Pension, sehr viril
  • KARIN HOLTZ, 65, seine Frau, Freundin von Lotte Pape
  • LUCIE, 34, Ballett-Tänzerin und Geliebte von Richard Holtz
  • AYSE, 20, Hausmädchen in der Hotel-Pension Pape. Deutsch-Türkin; obwohl sie nicht religiös ist, trägt sie ein Kopftuch.
  • HADISE, 23, ebenfalls Deutsch-Türkin, Jura-Studentin, Freundin von Ayse
  • HAKAN ASLAN, 52, Teppichhändler aus Erzurum (Anatolien), sehr gut deutsch sprechend, Bräutigam von Hadise
  • EMRE, Bruder von Hadise, 25, gewalttätig wirkend
  • TITAN HEINZ, 66, berühmter Popmusiker
  • ELISABETH VON FORELL, 80, ehemalige Lehrerin
  • Baron SIEGFRIED WEDEKINF, 80, Freund von Frau von Forell
  • Ein älterer Gast
  • Seine Frau

 

 

Synopsis:

Eine alteingesessene Pension im Herzen von Berlin und ihre alltäglichen Geschichten. Lotte Pape, die resolute Besitzerin der „Hotel-Pension Pape“ führt ihre Herberge nun schon seit einigen Jahrzehnten. Sie hat viele Gäste kommen und gehen sehen und gibt Tagein Tagaus ihr Bestes, um jeden zufriedenzustellen. Ihre Tochter Eva hilft ihr dabei. Auch an diesem Tag ist der Trubel wieder groß. Ein Professor geht mit einer Tänzerin fremd, eine alte Dame ohne Geld aber mit einem reichen Baron als Freund braucht ein Zimmer und auf den Nachtportier der Pension wird ein Anschlag verübt. Als dann auch noch der Poptitan Heinz anreist, der einst eine heiße Affäre mit Lotte hatte und mutmaßlich der Vater von Eva ist, ist das Chaos perfekt. Zu allem Überfluss sucht auch noch die Freundin von Hausmädchen Ayse Unterschlupf, da sie mit einem Teppichhändler aus Anatolien verheiratet werden soll, aber da überhaupt keine Lust drauf hat.

Hans Dieter Schreeb schafft es wie kaum ein anderer, einen mehr oder weniger alltäglichen Hotelbetrieb so unterhaltsam und facettenreich für die Bühne zu erschaffen, dass der Zuschauer kaum merkt, dass er in einem Theater sitzt.

„Berliner Glück“ ist frei zur Uraufführung.

frei zur Uraufführung
Besetzung:
8 Damen, 6 Herren
Doppelbesetzung möglich
Komödie
Schauspiel