Laurent, Dany

Autorin

Die französische Autorin Dany Laurent schrieb bisher drei Theaterstücke: Ma Colette, Für Gott und Vaterland und Sturmtief. Ma Colette wurde erstmals 1993 unter der Regie von Annie Siniglia aufgeführt. Für Gott und Vaterland erhielt 2004 in der Inszenierung von Yves Pignot in gleich drei Kategorien den renommierten französischen Theaterpreis Prix Molières. Ihr neuestes Stück Sturmtief läuft bis Sommer 2005 im Pariser Théâtre des Variétés. Regie führte Jean-Luc Moreau, es spielten Roland Giraud, Véronique Jannot und J.L. Moreau.

Aber Dany Laurent ist in ihrer Heimat Frankreich vor allem als großer Bühnenstar bekannt. Ihr Repertoire reicht von Molière, Shakespeare und Jean Anouilh bis zu Federico Garcia Lorca. Sie spielte am Théâtre du Marais unter der Regie von Jaques Mauclair, am Maison de la Culture de Rennes und in einer Inszenierung von Louis Thierry an der Comédie de Paris. Daneben findet sie auch noch Zeit, um Kinder- und Jugendbücher zu schreiben, die bisher leider nur in französischer Sprache erhältlich sind. Zurzeit lebt und arbeitet Dany Laurent in Paris.

„Wer ermordet Sherlock Holmes“ ist nicht bloß wieder noch ein Stück über Holmes. Es ist eine Reise in das Gehirn des Autors Arthur Conan Doyle, auf der Suche nach dem Grund, warum er sich 1893 entschied, das Leben von Sherlock Holmes zu beenden - Der Musical-Hit aus Spanien liegt jetzt in Deutscher Übersetzung vor  +++