Buresch, Harald

Autor, Liedtexter

Harald Buresch, geboren 1977 in Bayern, studierte Musical an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien. Von 2001 bis 2011 stand er in über 20 Musical- und Schauspielproduktionen auf der Bühne.

Seit 2009 bietet Harald Buresch Musical- und Theaterprojekte für Kinder und Jugendliche an. Hierfür gilt als Besonderheit, dass sämtliche bekannte Stücke komplett neu entwickelt und den Mitwirkenden auf den Leib geschrieben werden.

Mit seinen selbstgeschriebenen Soloprogrammen „Bier im Blut“ und „Ein Drecksstück“ war er 2002 Finalist bei allen Kleinkunstwettbewerben Österreichs und 2003 war er Preisträger des „1. Wiener Poetry Slams“.

2005 gründete er das ENSEMBLE HERZBRUCHSTÜCK und schrieb hierfür die Schlagerrevue „Romeo und Julia im Wunderland“ sowie die Talkshow-Farce „Kein Mozart.“.

Er textete für Alfons Haider, Jenny Pippal und Gedeon Burkhard. Seit 2013 ist er für die Stückbearbeitungen bei den Sommerfestspielen in Gaaden bei Mödling zuständig, darüber hinaus wurde seine Fassung von „Die Fledermaus“ bei den Operettenfestspielen Stadl uraufgeführt.

Auswahl Autorentätigkeiten:

„Spinnt die Spinne mit Gefühl?“ (2-Personen-Stück)

„Hollywood in Vienna“ (Wiener Konzerthaus)

„Musical meets Opera“ (Wiener Raimundtheater)

„Christmas Gala“ (Volksoper Wien)

„Viktor“ (Musical, Musik: Florian C. Reithner)

„Frühling, Sommer, Herz und Winter“ (2-Personen-Stück)
„Mutter“ (Schauspiel)

„Das Echo der Herzen“ (Volksmusical, Musik: Florian Danklmair)