Remmes, Dan

Autor

Dan Remmes' Stücke reichen von romantischer Komödie bis hin zu dunklem Drama und haben Hunderte von Auftritten in ganz Nordamerika und Großbritannien erlebt. Produzierte Titel: NIGHT OUT, WHAT DOESN’T KILL US, BEDLAM, THREE TABLES, THINGS WE LEAVE BEHIND, LEAVING LONDON, DELAYS, FRIENDS, LOVERS & FIANCÉS und CLOSE TO HOME. Seine Werke wurden mehrfach ausgezeichnet, darunter mit dem New York Foundation for the Arts Fellowship for Playwriting and Screenwriting und dem 26. jährlichen Samuel French OOB Festival. Als Schauspieler trat er auf Bühnen von New York bis Los Angeles und in Fernsehsendungen wie LAW & ORDER auf: SVU, BLINDE GERECHTIGKEIT, ÜBERZEUGUNG, RECHT UND ORDNUNG: CRIMINAL INTENT und Späte Nacht mit CONAN O'BRIEN. Seine kurze Kindergeschichte, FIVE A DAY THE EASY WAY, wurde im Weißen Haus von Generalstaatsanwältin Janet Reno und Generalarzt David Satcher vorgelesen. Er hat zwei Kurzfilme geschrieben und inszeniert (GEORGE und INDIANA DAD AND THE QUEST FOR THE LOST TAP SHOE) und hat drei Spielfilme in Entwicklung in Zusammenarbeit mit der FINDING NEVERLAND Produzentin Nellie Bellflower. Er entwickelte, schrieb und performte in der Web-Serie MOTHER'S EVE'S SECRET GARDEN OF SENSUAL SISTERHOOD, die Selbsthilfe-Gurus mit dem Titel parodierte, eine Saison lang im Koldcast TV lief und derzeit als Bühnen-Rockmusical auf dem Markt ist.

Dan studierte Schauspiel und Schreiben an der Tufts University und hat einen Abschluss in Schauspiel an der American Academy of Dramatic Arts in Los Angeles. Er ist Mitglied des Board of Directors des Anglo-American Mind The Gap Theatre mit Sitz in New York City. 

MITGLIEDSCHAFTEN: Actors Equity, SAG-AFTRA, Dramatists Guild

Coolster verrückter Karrieremoment: „Riding Shotgun“ in einem Stuntauto hinter Harrison Ford in einem INDIANA JONES Film.