Cyrano de Bergerac

Cyrano de Bergerac

Informationen: 

Von Edmond Rostand

Deutsch von Wolfgang Adenberg

 

 

Casting Informationen: 
  • CYRANO DE BERGERAC
  • ROXANE
  • CHRISTIAN DE NEUVILLETTE
  • Graf GUICHE
  • RAGUENEAU
  • Schwester MARTHE
  • Schwester CLAIRE
  • Mutter MARGUERITE DE JÉSUS
  • LE BRET
  • Hauptmann CARBON DE CASTEL-JALOUX
  • LISE
  • LIGNIÈRE
  • DE VALVERT
  • MONTFLEURY
  • JODELET
  • CUIGY
  • BRISSAILLE
  • BERTRANDOU
  • Ensemble-Männer: Erster Marquis, Zweiter Marquis, Dritter Marquis, ein Verärgerter, Erster Musketier, Zweiter Musketier, ein spanischer Offizier, ein Kavallerist, der Türsteher, ein Bürger, sein Sohn, ein Taschendieb, ein Zuschauer, eine Wache, der Pfeifer, der Kapuziner, zwei Musikanten, die Pagen, die Dichter, die Bäcker.
  • Ensemble-Damen: Die Büfettdame, die Duenna, eine Schauspielerin, die Zofe, das Blumenmädchen.
  • Weiterhin: Volk, Bürger, Marquis, Musketiere, Taschendiebe, Bäcker, Dichter, die Gascogner, Kadetten, Schauspieler, Geiger, Pagen, Kinder, Soldaten, Spanier, Zuschauer und Zuschauerinnen, feine Damen, Schauspielerinnen, Bürgerinnen, Nonnen, etc.
Synopsis:

CYRANO DE BERGERAC ist ein Kämpfer und Degenfechter, an dessen Fähigkeiten niemand heranreicht. Zugleich ist er aber auch Dichter, Erfinder, Philosoph und einer der brillantesten Köpfe von Paris. Doch seine übergroße Nase raubt ihm das Selbstvertrauen, der von ihm angebeteten ROXANE seine Liebe zu gestehen.

Roxane dagegen verliebt sich in den schönen, aber unbedarften CHRISTIAN und bittet ausgerechnet Cyrano, ihn zu beschützen. Dieser nutzt die Gelegenheit, um Roxane im Namen Christians die wunderschönsten Liebesbriefe zu schreiben. Doch als Roxane Christian gesteht, dass sie, durch die Macht der Briefe bewegt, nun nicht mehr sein Aussehen, sondern nur noch seine Seele liebt, stürzt er sich in die Schlacht und stirbt vor ihren Augen. Aus Achtung vor seinem Freund kann Cyrano Roxane nicht über den wahren Verfasser der Liebesbriefe aufklären. Erst Minuten vor seinem eigenen Tod sagt er Roxane die Wahrheit.

Edmond Rostands geistreiche Tragikomödie erstmals in einer Übersetzung, die das Versmaß des Originals, den Alexandriner, verwendet und deren vor Esprit sprühende, poetische Sprache weder altertümelnd noch anbiedernd modern daherkommt. Die Erstaufführung dieser deutschen Fassung von Wolfgang Adenberg fand 1999 bei den Calderón-Festspielen in Bamberg statt.

Produktionen: 
  • Erstaufführung: 1999, Calderón-Festspiele, Bamberg
  • 17.02.2017, Meininger Theater, Meiningen
Autor(en): 
Besetzung:
5 Damen, 13 Herren
Ensemble
Komödie
Schauspiel