Denn ihr sollt euch lieben

Denn ihr sollt euch lieben
(Bare)

Informationen: 

Buch von Jon Hartmere und Damon Intrabartolo 
Liedtexte von Jon Hartmere 
Musik von Damon Intrabartolo  

Deutsch von Hartmut H. Forche

 

Peter liebt Jason und Jason liebt Peter. Aber darf das sein? Ähnlich wie in Wedekinds "Frühlingserwachen" erleben wir eine Gruppe von Abschlussschülern an einem Katholischen Internat auf der Suche nach ihrer Sexualität und der eigenen Persönlichkeit. Wer bin ich? Was erwartet die Welt von mir? Die Antworten suchen sie in der Kirche, bei ihren Freunden- und letztlich bei sich selbst.

Getragen von zeitgenössischer rockiger Musik geht diese Geschichte unter die Haut.

Orchesterbesetzung:
Keyboard 1 (Conductor)
Keyboard 2
Gitarre 1
Gitarre 2
Bass
Drums
Flöte
Cello
Casting Informationen: 
  • JASON - hübscher Vorzeigestudent des Abschlussjahrgangs
  • PETER - introvertiert, Jasons heimlicher Freund
  • IVY - hübsch, beliebt, unsicher
  • NADIA - Jasons pummlige, bittere Zwillingsschwester
  • MATT - fleißig, fromm, Jasons akademischer Rivale
  • LUCAS - Party-Boy der Schule, Händler von "veränderter Realität"
  • TANYA - Afro-Amerikanierin, Freundin von Lucas
  • KYRA - Afroamerikanische Studentin, sexy
  • DIANE - asiatische Studentin, sehr naiv
  • RORY - Student, sarkastisch
  • ZACK - Student, sportlich-athletischer Typ
  • ALAN - Student, schusselig
  • CLAIRE - Peters Mutter
  • SR. CHANTELLE - Afroamerikanische Nonne, klug, sachlich
  • PRIEST - Schulleiter von St. Cecilia
  • außerdem: weitere Schüler

 

 

 

Synopsis:

Die Schüler des Katholischen Internats St. Cäcilia sind aus den Weihnachtsferien zum Abschlusssemester zurückgekehrt. Peter, der ein heimliches Verhältnis mit seinem Zimmergenossen Jason hat, möchte mehr Zeit mit ihm verbringen und überredet ihn, bei der Abschlusstheaterproduktion von Romeo und Julia mitzumachen. Als ihm die Heimlichtuerei reicht, fordert er Jason auf, ihre Liaison öffentlich zu machen. Doch Jason lehnt das kategorisch ab. Er fürchtet sich vor den Reaktionen der Familie und auch vor der seiner Schulkameraden. Um aus Trotz den Beweis anzutreten, dass er die Liebe zu Peter nicht braucht, lässt er sich auf Ivy ein. Der unscheinbare Matt ist jedoch in Ivy verliebt. Als er herausfindet, dass Jason sich eigentlich nichts aus Ivy macht und eine Beziehung zu Peter hat, verrät er die beiden. Der Druck wächst, als Ivy auch noch schwanger ist von Jason. Jason weiß nicht mehr ein noch aus. Bei der Abschlussaufführung von Romeo und Julia bricht er mit einer Überdosis Drogen auf der Bühne zusammen…

 

Presse: 

InFrankren.de, Künstlerwerkstatt Stegaurach, 04.10.2018:
"Deutschlandpremiere des Musicals "Bare". Es spielt an einer High School und dreht sich thematisch um viele Aspekte der Jugend: Neugier, Ausgrenzung, Rivalität, Freundschaft, Einsamkeit, Verwirrung, Liebe und Schmerz. Themen, die Erinnerungen hervorrufen, Gefühle auslösen und den meisten vertraut sind [...] tosender Applaus des Publikums und stehende Ovationen am Ende der Premiere [...]"

Nashville - Broadway World, 30.05.2014:
"Packend vom ersten Moment, treffen die Schauspieler und die Story einen Nerv, von dem man nicht geglaubt hat, dass er existieren könnte. Am Ende der Show verdrückte das Publikum, inklusive mir, ein paar Tränen. Bare ist eine ernste Mahnung daran, die alltäglichen Probleme von Jugendlichen nicht einfach abzutun. Es ist vielleicht einfach, diese Probleme im Leben eines jungen Menschen zu ignorieren oder ihnen zu sagen, dass sie "aus einer Mücke einen Elefanten machen", wenngleich diese Themen für sie oder ihre Altersgenossen lebenswichtig sein können. Es wird zur Mahnung, sich einen Moment Zeit zu nehmen und einem jungen Menschen zuzuhören und zu versuchen, ihn zu verstehen. Es könnte das Wichtigste sein, was man jemals für ihn tut."

Niederlande - Musicalworld, 12.02.2011
"Eine Vorstellung, die läuft wie ein Uhrwerk, eine Vorstellung die vor Energie und Emotionen sprüht, großartig dargestellte Rollen, ein Vergnügen, es zu sehen. 'Bravo' ist vielleicht ein etwas zu altmodischer Begriff, aber doch will ich damit enden. Bravo und Glückwunsch."

LA Weekly
“Ehrgeizig und überwältigend!” 

The American Theatre of Actors - Playbill.com
"Begeisterte Zuschauer im The American Theatre of Actors."

Talkin'Broadway
"Es gibt vieles, was man an der Musik mögen kann, die wesentlich für Bares machtvollen Sog ist."

 

Produktionen: 
  • 2000, Hudson Theatre, Los Angeles
  • 2004, Off-Broadway, New York
  • 06.09.2013, Glorystruck Productions, Los Angeles
  • 03.10.2013, Paul Taylor-Mills. London
  • 16.11.2013, Shepherd University Scene Stealers, Falling Waters, USA
  • 11.01.2014, Simi Valley Cultural Arts Center, Simi Valley, USA
  • 30.01.2014, Phantom Theater Company, Lebanon, USA
  • 02.04.2014, Lucent Performing Arts dba Ignite Theatre, Denver, USA
  • 11.07.2014, SoLuna Studio, Hauppage, USA
  • 29.09.2018, Die Kunstwerkstatt, Bürgersaal Stegaurach
  • 10.11.2018, musische gruppe auerbach, Darmstadt
Drama
Musiktheater