Marx, Klara

Übersetzerin

Klara Marx ist eine in Berlin und Mallorca lebende Regisseurin, Dramaturgin und Übersetzerin.

Nach einem Studium als Diplom-Rechtspflegerin verbrachte sie mehrere Jahre in Brasilien, um dann in Innsbruck ihre künstlerische Karriere zu beginnen: zunächst als Schauspielerin, dann mit einem Ortswechsel nach Berlin in den Bereich Regie. Von 2002 bis 2016 arbeitete sie unter ihrem bürgerlichen Namen Elisabeth Engstler für Deutschands größten Musicalproduzenten Stage Entertainment, zunächst im Bereich Stückentwicklung, dann als Künstlerische Leiterin. In dieser Funktion war sie von 2007 bis 2016 im Theater am Potsdamer Platz für Musicals wie Disney´s DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, MAMMA MIA!, DIRTY DANCING und das Udo-Lindenberg-Musical HINTERM HORIZONT künstlerisch verantwortlich.

In der Regie lässt sie sich auf kein Genre festlegen. Zu ihren Arbeiten zählen sowohl Musicals  wie DIRTY DANCING am Stage Metronom Theater in Oberhausen, BABYTALK, HEUTE ABEND: LOLA BLAU und COUGAR, sowie Schauspielstücke wie DIE WUNDERÜBUNG, ZWEI WIE BONNIE UND CLYDE  und die Uraufführung der Tragikomödie BESETZT! von Marita Urfey-Mülhens.

Eine Herzensangelegenheit ist ihr die Regie für das soziale Projekt der Udo-Lindenberg-Stiftung „Hinterm Horizont macht Schule“ mit fortlaufend wechselnden Projekten, die sie 2017 übernahm und zusammen mit Panik-Rocker Noah Fischer leitet.

Für den Gallissas Verlag hat sie als Dramaturgin in der Stückentwicklung gearbeitet. Inzwischen berät sie freiberuflich mehrere Stückentwicklungsprojekte und übersetzt Theaterstücke und Musicals.

Klara Marx

„Wer ermordet Sherlock Holmes“ ist nicht bloß wieder noch ein Stück über Holmes. Es ist eine Reise in das Gehirn des Autors Arthur Conan Doyle, auf der Suche nach dem Grund, warum er sich 1893 entschied, das Leben von Sherlock Holmes zu beenden - Der Musical-Hit aus Spanien liegt jetzt in Deutscher Übersetzung vor  +++