Geld anderer Leute, Das

Geld anderer Leute, Das
(Other People's Money)

Informationen: 

Ein Stück von Jerry Sterner in zwei Akten

Deutsch von Daniel Call 

 

 

 

Casting Informationen: 
  • WILLIAM COLES - Direktor von "Neu England Draht & Kabel".
  • ANDREW JORGENSEN - Vorstandsvorsitzender von "Neu England Draht & Kabel".
  • BEA SULLIVAN - langjährige Assistentin und Freundin von Jorgensen. Eine attraktive Dame um die Sechzig.
  • LAWRENCE GARFINKLE - ein molliger, eleganter, listiger "Übernahme-Künstler“ aus New York.
  • KATE SULLIVAN - Beas Tochter. Eine gutaussehende, sexy Wallstreet-Anwältin.

 

Synopsis:

Erzählt wird die Geschichte des Wallstreet-Hais GARFINKLE, der mit Mitteln, die am Rande der Legalität liegen, die Übernahme einer kleinen stagnierenden Firma in New England bewerkstelligen will. Wird er das Unternehmen einmal in seinem Besitz gebracht haben, soll es ausgeschlachtet und als Abschreibungsobjekt behandelt werden. Davon profitieren sowohl er als auch die anderen Aktionäre. Die Arbeiter und Angestellten hätten das Nachsehen. Eine harte Schlacht beginnt. Innerhalb der Firmenleitung ist man sich uneinig. Konservative und fortschrittliche Kräfte streiten um die Mittel, die zum Ziel führen und über das Ziel selbst. BEA, eine junge Rechtsanwältin und Wallstreet-Spezialistin, wird eingeschaltet. GARFINGER und Bea liefern sich einen unerbittlichen Zweikampf, bei dem es um mehr geht als das Schicksal der Firma - Macht, Geld und Sex.

Der Autor Jerry Sterner erzählt die Geschichte fachkundig und spannend zugleich. Er hat damit ein wirkungsvolles und hochaktuelles Zeitstück geschrieben, das gerade in einer Zeit, in der der Kapitalismus seinen endgültigen Siegeszug anzutreten scheint, so manche Diskussionen hervorrufen könnte. Ohne Partei zu ergreifen, gelingt es Sterner, die Vorgänge packend zu schildern.

Nach seiner Uraufführung 1987 am Off-Broadway avancierte Geld anderer Leute zu einem der meistgespielten Theaterstücke seiner Zeit mit zahlreichen Produktionen in den USA, Europa und Asien. 1991 wurde das Werk ebenso erfolgreich zum gleichnamigen Spielfilm mit Danny DeVito und Gregory Peck in den Hauptrollen umgesetzt.

Presse: 

Hellerthaler Zeitung: 
"Am Ende gab es lang anhaltenden, stürmischen Applaus – es schien, als hielten Publikum und Darsteller gerne noch ein Weilchen aneinander fest."

WAZ:
"Die Zuschauer im gut gefüllten Saal verfolgten das Schauspiel gebannt. Gleich der erste Auftritt des Fernsehstars (Semmelrogge) erntete großen Applaus, wie auch jede weitere Szene des gesamten Stückes, das von der Thematik und vom Charakter hervorragend in die momentane Zeit der Finanzkrisen passt."   

Produktionen: 
  • 2009, Theater im Rathaus, Essen
  • 2009, Theater im Kurhaus, Landesbühne, Rheinland-Pfalz
  • 03.04.2009, Jakobus Theater Karlsruhe
  • 30.01.2009, Kleines Theater Bonn-Bad Godesberg
Autor(en): 
Besetzung:
2 Damen, 3 Herren
Komödie
Schauspiel