Glaube

Glaube
(Believe)

Informationen: 

Von Matthew Hurt

Deutsch von Daniel Call

 

 

Casting Informationen: 
  • RAHAB
  • BATHSEBA
  • JUDITH
  • HANNAH 
Synopsis:

In seinem eindrucksvollen Monologstück Glaube beschreibt Matthew Hurt die Schicksale von vier Frauen, die sich zu Kriegszeiten behaupten müssen. Hierbei bedient er sich der Motive biblischer Geschichten. Da ist zunächst die Hure RAHAB, die in der belagerten Stadt feindlichen Spionen Unterschlupf gewährte und nun vom Massaker der Invasionstruppen verschont bleibt. Als nächstes begegnen wir BATHSEBA, die, nachdem ihr Mann an die Front abberufen, vom Heeresführer, König David, geschwängert und nach dem Tod ihres Gatten geehelicht wird, und die schließlich das Kind nach der Empfängnis tötet. JUDITH, eine Witwe, verschafft sich Einlass in das Lager des feindlichen Feldherrn Holofernes und enthauptet ihn nach dem Liebesakt. HANNAH schließlich opfert lieber ihre sieben Söhne dem barbarischen Besatzerkönig, statt die Gesetze der Väter zu verraten.

Die Hure, die Ehefrau, die Witwe, die Mutter – wortgewaltig stellt Autor Matthew Hurt jene vier starken Frauenpersönlichkeiten vor, die nur Kraft ihres Glaubens ihre Not und ihr Elend überwinden. Das Stück beginnt im Heute und führt uns Stufe für Stufe zurück in die biblische Vergangenheit und verdeutlicht so auf intensive Weise, wie aktuell und zeitlos jenes Thema der archetypisch männlichen, animalischen Kriegsspiele ist, die sich auf das menschliche Leben auswirken – es förmlich entmenschlichen. Dabei reiht sich der Dramatiker nahtlos in die Tradition großer Frauenmonologe ein und kommt auf schmerzhaft berührende Weise zu dem einzig vertretbaren Schluss, dass die vom Menschen selbstgeschaffene Misere, die männliche Vernichtungswut, nur durch eines zu ertragen ist: den Glauben.

Presse: 

Whatsonstage.com: 
"Zeitbombe einer Aufführung über Frauen in Kriegszeiten. Und das Detail ist der Zünder."

Theatre Review (London): 
"(....) Wenn Sie eine Frau sind, sehen Sie sich diese Show an - sie wird Sie daran erinnern, wie Ihre Vorfahren im Laufe der Zeit gelitten haben und wie sie es ertragen haben. Und in seinem bitteren, satirischen Humor werden Sie eine Träne der Anerkennung finden. Wenn Sie ein Mann mit einem schlechten Gewissen sind, wie Sie eine Frau in der Vergangenheit behandelt haben, sollten auch Sie es sich ansehen (....) Wenn Sie ein Mann sind, dessen Hände sauber sind, dann lasse ich Sie gehen."

The Stage, Edinburgh Festival 2007: 
"Vier biblische Charaktere erhalten eine zeitgenössische Plattform in dieser wunderschön geschriebenen Soloshow...."

Fest:
„Die Geschichten, eine kraftvolle Mischung aus Brutalität und Glauben, werden aus der Sicht der Frauen in einem rohen und manchmal amüsanten Drehbuch von Matthew Hunt neu erzählt. Es ist originell, schockierend und intermittierend witzig."

The Times, New End Theatre, London - January 2008: 
“Die Nummer eins unter den TOP 5 Shows, die man gesehen haben muss." 

Produktionen: 
  • 2006, Finborough theatre, London August
  • 2007, Traverse-Theatre, Edinburgh, UK
  • 2008, New End Theatre, London
frei zur deutschsprachigen Erstaufführung
Autor(en): 
Besetzung:
1 Dame,
Drama
Schauspiel