Dorian Gray

Dorian Gray

Informationen: 

Rock-Oper
Buch und Liedtexte von Gunar Braunke, Janos Acs und Mátyás Várkonyi 
Originalkonzept von Gunar Braunke 
Musik von Mátyás Várkonyi 

Nach dem Roman von Oscar Wilde 

Deutsch von Michael Kunze und Gunar Braunke

 

Oscar Wildes Prosahauptwerk war in den vergangenen Jahrzehnten Vorlage für zahlreiche Theater-, Musical- und Operettenwerke, so auch für das 1990 in Budapest uraufgeführte Musical von Gunar Braunke, Mátyás Várkonyi und Ács Janos. Im Anschluss war das Stück in der Übersetzung von Michael Kunze in Deutschland auf Tournee zu sehen, dann erfuhr es eine Aufführungsserie in London. 2018 erlebte das Werk eine Neuinszenierung im Budapester Operettentheater- und ist seither stets ausverkauft. 

Orchesterbesetzung:
in Bearbeitung
Casting Informationen: 
  • DORIAN GRAY - ein junger englischer Aristokrat
  • das BILD - Bildnis des Dorian Gray
  • LORD HENRY WOTTON - Mitglied des englischen House of Lords
  • BASIL HALLWARD - ein Maler
  • SIBYL VANE - eine junge Schauspielerin
  • MARIA VANE - Sibyls Mutter
  • JAMES VANE - Sibyls Bruder
  • ZAUBERHURE - eine Wahrsagerin
  • MR. ISAACS - Direktor eines Schmierentheaters
  • ADRIAN SINGLETON - ein junger Aristokrat  
  • außerdem: Theaterkritiker, Schauspielerinnen, Seeleute, Straßenmädchen, Zeitungsverkäufer, ein Zuhälter, ein Rauschgiftdealer, ein Polizist, eine Blumenfrau, Bettler, Taschendiebe, Atelierbesucher, Opiumsüchtige, Theaterzuschauer, Aristokratinnen, Gentlemen
Synopsis:

Der junge schöne Dorian Gray steht dem Maler Basil Hallward Modell. Dessen Freund Lord Henry, ein zynischer Aristokrat, weckt in dem naiven jungen Mann das Bewusstsein um seine Schönheit, aber auch derer Vergänglichkeit. Beim Anblick seines Portraits lässt sich Dorian zu einer folgenschweren Äußerung hinreißen: Er wünscht, das Bild solle doch an seiner Stelle altern und er könne so ewig jung und schön bleiben. Nur wenige Zeit später entdeckt der fassungslose Dorian, dass sein Wunsch in Erfüllung gegangen ist. Doch als ihm bewusst wird, dass von nun an das Bild die Last seiner Sünden tragen wird, beginnt er ein ausschweifendes und zügelloses Leben. Dorian entwickelt sich rasch zu einem rücksichtslosen Egoisten. Selbst seine Verlobte, die Schauspielerin Sibyl Vane, treibt er durch seine Kälte in den Selbstmord und vernichtet damit auch ihre Familie. Während er äußerlich unverändert jung und schön bleibt, wird das Abbild seines unter Verschluss gehaltenen zweiten Ichs allmählich zu einem wahren Monster.

Im Laufe der Jahre reißt Dorian viele ins Verderben. Als er schliesslich sogar seinen inzwischen gealterten Freund Basil tötet, der ihn wegen der in London kursierenden Gerüchte zur Rede stellt, wird sein sündhaftes Leben für ihn endgültig zum Fluch. Dorian kann die Schatten der Vergangenheit nicht mehr abschütteln. Verfolgt von den Geistern seiner Opfer sieht er schliesslich seinen einzigen Ausweg darin, das verwünschte Bild zu zerstören...

 

Produktionen: 
  • 1990, Rock Theatre, Budapest
  • 1992, Theater Heilbronn
  • 1995, Bloomsbury Theatre, London (British Premiere)
  • 1996-1998, Tournee durch Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg, Niederlande
  • 24.02.2018, Budapest Operetta 
Drama
Musiktheater