Niemand auf der Welt

Niemand auf der Welt
(No One in the World)

Informationen: 

Buch und Songtexte von Kevin Hammonds 
Musik von Charles Miller 
Konzipiert von Kevin Hammonds und Steven Dexter 

Deutsch von Hartmut H. Forche  

Zum Stück:
Niemand auf der Welt ist ein bewegendes Stück von Kevin Hammonds und Charles Miller über den Alltag im Leben junger Bühnendarsteller mit allen Höhen und Tiefen, Glückstreffern und Nieten, die das Leben bereithalten kann. Manchmal versöhnlich, manchmal weniger versöhnlich erzählen sie ihre Geschichten mit einer gehörigen Portion Heiterkeit und Selbstironie in eingängigen Pop-Songs, die jedem der sehr unterschiedlichen Charaktere gerecht werden: Von dem in einer hyper-christlichen Familie aufgewachsenem Landei über Prince Charming und dem gechillten Surferboy bis zum schrillen (beinahe) Transvestiten ist alles dabei, was man sich nur wünschen kann.

 

 

Orchesterbesetzung:
Keyboard I (Conductor)
Keyboard II
Reed
Bass
Drums
Gitarre
Cello
Casting Informationen: 
  • ZOE - jung, hübsch, unschuldig. Moderne Stimme erforderlich.
  • LARA - starke, unabhängige Frau, die alles durch harte Arbeit erreicht hat. Kräftige Belt-Stimme erforderlich.
  • ROZ - selbstbewusst und unverschämt. Klassische Broadway Stimme mit kräftigem Belt erforderlich.
  • GAYLA - reif für ihr Alter, mit einem starken Willen, wird ein echter Broadway-Star. Exzellente Stimme erforderlich, modern.
  • SARAH - verärgert, niederträchtig, rebellisch und mißtrauisch gegen alle Mitmenschen. Komödiantischer Charakter mit einer starken Stimme.
  • LEEZA - exzentrische Künstlerin einer "One-Woman-Show".  Blues/Jazz-Stimme.
  • APRIL - hübsch, naiv und übertrieben optimistisch. Kräfige Belt-Stimme mit hohen Soprantönen.
  • ADRIENNE - elegant, anspruchsvoll, kommt aus reichen Verhältnissen. Starke Stimme (Mix) erforderlich.
  • NATALIE - ein verwöhntes, wohlhabendes Mädchen. Kräftige Stimme (Mix).
  • TARA - ist immer voller Energie und möchte Spass haben, kommt aus einem armen Viertel. Rockiger Belt erforderlich.
  • PHOENIX - lässig und burschikos; ein Produkt von Hippie-Eltern. Er ist niemals genervt und nimmt das Leben wie es kommt. Moderne Pop-Stimme.
  • CASEY - sexy und unterhaltend; ursprünglich aus Texas, zieht Casey nach New York und lernt klugerweise, sein gutes jungenhaftes Aussehen zu nutzen, um zu bekommen was er möchte. Moderne Stimme.
  • J.B. - witzig und fröhlich; der jüngste von sieben Brüdern, schwul, J.B. benutzt seinen Humor und Sarkasmus, um aus dem Süden zu entkommen und sein Glück in der Großstadt zu machen.
  • NELSON - eingebildet und arrogant. Er hat Talent, er sieht gut aus und er weiß es. Starker Broadway-Bariton.
  • MICHAEL - typischer Sonnyboy ohne viel Drive und Selbstachtung. Lyrischer, heller Bariton.  

 

Ensemblestück, in dem es keine separate Hauptrolle gibt.

Synopsis:

Fünfzehn Regie-Stühle stehen in einer Reihe auf der Bühne. Auf einem der Stühle steht groß: "Star", alle andere haben weniger glanzvolle Aufschriften wie: "Porno-Darsteller", "Chor", "Hausfrau", "Buchhalter", "Nonne". Zu jedem Stuhl gehört einer der Menschen, die wir zu Beginn der Show bei ihrer hoffnungsvollen Ankunft in New York beobachten. Sie alle haben etwas gemeinsam: Sie wollen es am Broadway schaffen und beginnen ihre Reise auf dem steinigen Weg zum Ruhm mit allem, was dazu gehört: Vielen Auditions, oft ebenso vielen Absagen, schlechten Stücke, noch schlechteren Kritiken, Kellnerjobs – ein paar rutschen völlig ab, noch weniger schaffen es, sich am Broadway zu etablieren. Und manchmal kommt alles doch ganz anders, wartet das Glück an unerwarteter Stelle. Einer nach dem anderen müssen sie ihr Schicksal akzeptieren und nehmen den Stuhl, der zu ihnen gehört.

 

Drama
Komödie
Musiktheater